Auto-Bild-Leser testen neueste Bridgestone Reifen in Finnland

Mitte Dezember durften zehn Leser der Auto Bild für vier Tage nach Nord-Finnland reisen, um gemeinsam mit der Auto-Bild-Testredaktion den neuen Bridgestone Winterreifen Blizzak LM32 unter härtesten Winterbedingungen auf Herz und Nieren zu testen. Zu der Leseraktion hatten Auto Bild und Bridgestone gemeinsam aufgerufen. Auf Eis und Schnee bestehen mussten auch die von Lexus und Toyota zur Verfügung gestellten Fahrzeuge. Mit dabei waren der Kompakt-SUV Toyota RAV4 sowie die Modelle Lexus IS F und IS 250C. Insgesamt 4.000 Leser hatten sich für das Test-Event beworben. Expertentipps erhielten die Teilnehmer in Lappland von der Rallye-Weltmeisterin Isolde Holderied. Die Toyota-Markenbotschafterin setzte sich ebenfalls ans Steuer, um die Wintertauglichkeit des High-Performance-Reifens von Bridgestone zu prüfen und die Fahrzeuge auch in ihre Grenzbereiche zu fahren, wie es dazu in einer Mitteilung heißt.

Für die Gruppe aus sechs Männern und vier Frauen führte die Reise erst mit dem Flieger über Helsinki nach Ivalo. Rund 1.000 Kilometer nördlich der finnischen Hauptstadt standen dort bei Temperaturen bis minus 20 Grad Beschleunigungs- und Bremstests sowie Slalom- und Handlingprüfungen auf verschneiter und vereister Piste auf dem Programm. Beim direkten Vergleich zwischen Winterreifen und ‚nur’ M+S-markierten Reifen konnten sich die Auto-Bild-Leser außerdem von den Vorteilen echter Winterreifen überzeugen – bei dem mit M+S-Reifen bereiften Fahrzeug war nicht nur der Bremsweg knapp sechs Meter länger, sondern auch Traktion und Seitenführung stark beeinträchtigt, so der Reifenhersteller weiter.

Teilnehmer Klaus Knapp aus Leinfelden war begeistert über die Möglichkeit, einmal selbst Testfahrer sein zu können: „Das ist der Wahnsinn. So was kannst du bei uns auf öffentlichen Straßen nie ausprobieren.“ Als Highlights erhielten die ‚Premierentester’ zudem einen Schnupperkurs im Driften auf der Kreisbahn sowie eine rasante Taxifahrt im Rallye-Tempo als Beifahrer von Deutschlands erfolgreichster Rallye-Pilotin, der zweimaligen Weltmeisterin Isolde Holderied. Auch abseits der Teststrecke „Actionpark“ Saarisälke wurde den Teilnehmern ein attraktives Rahmenprogramm geboten – darunter eine Skidoo-Safari, Fahrten in Hunde- und Rentierschlitten sowie ein abschließendes Festessen im „Haus der Nordlichter“. ab

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.