Rial erweitert Programm um „Padua“

Mit dem Leichtmetallrad „Padua“ zeigt die Felgenschmiede Rial aus Fußgönheim zum Jahreswechsel eine Neuheit auf dem Felgenmarkt, die ab Februar 2011 verfügbar sein soll. Das einteilige Rad gibt’s in den vier Größen 7,5×16, 8×17, 8×18 und 8,5×19 Zoll sowie in den beiden Farbgebungen Graphitmatt und Sterlingsilber. Die Einpresstiefen variieren zwischen ET 27 und ET 50.

Manche Feinheiten werden erst auf den zweiten Blick offensichtlich: So sind die fünf dreiarmigen Speichenpakete nicht nur in eleganter Weise aufgefächert und in sich überlagert, sie unterscheiden sich auch in Breite und Länge und geben dem „Padua“ somit einen gewissen „Dreh“. Angeboten wird das Rad mit 5-Loch-Anbindung mit vielseitigen Anwendungen für nahezu alle gängigen Pkw von Alfa, Audi, Ford, Fiat, Honda, Hyundai, Jaguar, Kia, Lexus, Mazda, Mercedes, Nissan, Opel, Peugeot über Renault, Saab, Seat, Skoda, Suzuki, Toyota bis zu VW. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.