Beitrag Fullsize Banner NRZ

J.D. Power befragt japanische Verbraucher nach Erstausrüstungsreifen

Die Verbraucherserviceorganisation J.D. Power hat 5.462 japanische Fahrzeugeigner, die zwischen März 2009 und Februar 2010 ihre Autos gekauft haben, befragt, wie zufrieden sie mit den Bereifungen ihrer Fahrzeuge sind und legt jetzt die Ergebnisse der im September abgeschlossenen Untersuchung vor. Die Befragung wurde in den fünf Segmenten Kleinwagen, Kompaktautos, größere Pkw, Minivans und SUVs durchgeführt, und zwar bereits das neunte Mal. Es hat sich unter anderem herausgestellt, dass 36 Prozent der Konsumenten bereit wären, für treibstoffsparende Reifen einen Aufschlag zu bezahlen, sofern sie eine entsprechende Option hätten, was als Reaktion auf ein im Jahre 2010 in Japan eingeführtes Reifenlabel gewertet wird, das neben der Nasshaftung den Rollwiderstand und dessen Einfluss auf den Treibstoffverbrauch berücksichtigt. Lediglich sechs Prozent zeigten die Bereitschaft, einen Aufpreis zu zahlen, wenn sie die Marke der Reifen bestimmen dürften; ohne Aufschlag würde der Nachlauf bei 36 Prozent liegen. Zahlreiche Verbraucher in Japan wünschen sich, dass das dort verwendete Label auch die Aspekte Geräusch und Langlebigkeit berücksichtigen möge.

Im Mini-Segment belegt Bridgestone ganz eindeutig Rang 1 und hat die Spitzenpositionen in allen abgefragten Kategorien. Während die Punktzahl des Zweitplatzierten Yokohama überdurchschnittlich ist, belegen Falken und als Schlusslicht die Marke Dunlop mit unterdurchschnittlichen Wertungen die letzten beiden Plätze. In der Befragung ist auch Hankook als Marke genannt worden, allerdings zu selten, um eine aussagefähige Bewertung vornehmen zu können.

Auch das Kompaktautosegment wird von Bridgestone eindeutig dominiert und beschert dem japanischen Marktführer das vierte Jahr in Folge Platz 1. Zwar nur auf eine durchschnittliche Punktzahl kommend, reicht es für Dunlop dennoch zum zweiten Rang. Der dritte Podiumsplatz geht an Yokohama, die rote Laterne muss Toyo tragen.

Bereits das sechste Jahr in Folge kann Michelin das Segment der größeren Pkw für sich entscheiden. Auf den Plätzen in dieser Reihenfolge und mit überdurchschnittlichen Punktzahlen Continental, Bridgestone und Dunlop. Hinter Yokohama kommt mit deutlichem Abstand als Letzter Toyo in die Wertung, während für die Marken Goodyear und Pirelli die Anzahl der Nennungen zu gering ist, um berücksichtigt zu werden.

Bei den Minivans kann lediglich Klassensieger Yokohama nicht nur als Einziger überdurchschnittlich punkten, sondern holt auch in allen Leistungskriterien den ersten Platz. Während Dunlop die Marke Toyo knapp hinter sich lässt, enttäuscht Bridgestone abgeschlagen als Letzter.

Bei den SUVs dominiert Michelin in jeder Hinsicht, überdurchschnittlich schneidet ferner nur noch Bridgestone ab. Während Dunlop den dritten Podestplatz gerade noch vor Yokohama erringen kann, patzt Goodyear als Schlusslicht. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.