Michelin legt Grundstein für neue China-Fabrik – 1,5 Milliarden Dollar

Michelin hat gestern den Grundstein für die neue Reifenfabrik im chinesischen Shenyang (Liaoning-Provinz) gelegt. Dort will der französische Reifenhersteller in den kommenden vier Jahren eine Pkw- und Lkw-Reifenfabrik bauen, die – nach Fertigstellung – Kapazitäten für zehn Millionen Pkw-, 1,8 Millionen Lkw-Reifen sowie 295.000 runderneuerte Reifen haben soll. Insgesamt wolle der französische Reifenhersteller für die neue Reifenfabrik, die unter “Michelin Shenyang Tire Co. Ltd.” firmieren wird – 1,5 Milliarden Dollar investieren. Am Standort in Shenyang betreibt Michelin bereits seit 1996 eine Pkw- und Lkw-Reifenfabrik, die – so wurde früher berichtet – in die neue Reifenfabrik aufgehen soll. Michelin betreibt eine weitere Fabrik für Pkw-Reifen unter dem Namen Shanghai Michelin Warrior Tire Co. Ltd. in der chinesischen Metropole. Bisher hatte Michelin rund 450 Millionen Dollar in Produktionskapazitäten in China investiert, heißt es dazu bei “People’s Daily Online”. ab

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.