Beitrag Fullsize Banner NRZ

Noch ein Test von Onlinereifenshops

, ,

Nachdem jüngst erst die Hamburger Testsieger Portal AG einen Vergleich von Onlinereifenshops mit Blick insbesondere auf den Kauf von Winterreifen veröffentlicht hatte, macht nun ein weiteres diesbezügliches Testergebnis die Runde. Dafür hat die ebenfalls in Hamburg beheimate Aha.de Internet GmbH, die unter der Adresse www.getestet.de ein Vergleichsportal betreibt, insgesamt fünf Webshops unter die Lupe genommen: den von ATU (www.atu.de), Delticom (www.reifendirekt.de), GDHS (www.reifen-fix.de), Pneus Online (www.reifen-pneus-online.de) sowie der Reifen-Center GmbH (www.reifen.com). Bewertet wurden der Internetauftritt, das Preis-Leistungs-Verhältnis und der Kundenservice, wobei die Ergebnisse in diesen drei Teildisziplinen gewichtet mit jeweils 20, 60 und 20 Prozent in das Gesamtergebnis eingingen.

Zum Testsieger wird der Delticom-Shop mit der Gesamtnote Note „gut“ (1,7) gekürt, weil – wie es heißt – die Site unter www.reifendirekt.de durch eine große Auswahl, umfangreiche Zusatzangebote sowie niedrige Preise zu überzeugen wusste. „Reifendirekt.de geht aus dem Test als deutlicher Gewinner hervor. Mit der größten Produktauswahl, einem umfangreichen Angebot an Spezialreifen, Vergünstigungen für ADAC-Kunden und vielfältigen Zahlungsmöglichkeiten erzielte Reifendirekt.de die besten Leistungswerte“, sagen die Tester unter Verweis auch auf einen „überzeugend konzipierten Webauftritt“ sowie ein „sehr gutes Serviceangebot“ seitens Delticom. „Wir freuen uns über diese erneute Punktlandung, nachdem Reifendirekt.de sich im Oktober dieses Jahres schon an die Spitze der Winterreifenshops bei Testsieger.de setzen konnte. Unser Dank gilt vor allem unseren mehr als vier Millionen Kunden, die die Angebote und Serviceleistungen unserer Onlineshops offensichtlich zu schätzen wissen“, freut sich Delticom-CEO Rainer Binder über den Erfolg. Aber auch die anderen Anbieter liegen nicht weit hinter dem Erstplatzierten zurück: Auf dem zweiten Rang liegt der in der Schweiz ansässige Anbieter Pneus Online mit der Durchschnittsnote 2,3, gefolgt vom Onlineableger der Werkstattkette ATU (Note: 2,4), den Goodyear Dunlop Handelssystemen bzw. www.reifen-fix.de (2,5) und der Reifen-Center GmbH (2,8).

„Reifen sind das Tagesgeschäft im Winterreifenversand, das alle Testteilnehmer beherrschen“, so die Aha.de Internet GmbH. Unterschiede wurden demnach allerdings beim „Drumherum“ festgestellt: So biete www.atu.de beispielsweise den „kompletten Werkstattservice und viele sinnvolle Infos zur Winterreifenpflicht“, während www.reifendirekt.de mit einem als umfangreich beschriebenen Katalog an Testberichten habe punkten können. Ein Mehrwert wird auch der Pneus-Online-Plattform attestiert, weil hier redaktionelle Inhalte verständlich und informativ aufbereitet seien und zudem eine Kleinanzeigenbörse geboten werde. In Sachen www.reifen-fix.de finden die Tester besonders die zum Teil guten Hintergrundinformationen aus Sicht des Reifenherstellers sowie eingeschränkt auch die über die Site abrufbaren Testberichte. Ein sogenanntes Reifen-ABC bieten den Hamburgern zufolge übrigens alle überprüften Plattformen.

Für den Preisvergleich haben die Tester bei allen Anbietern nach dem günstigsten Angebot für einen Winterreifen der Dimension 195/65 R15 91T gesucht, die als meist verkaufte Größe in Deutschland gilt. Die ermittelten Preise reichten von 42 Euro (Reifen der Marke Zeetex bei www.reifen.com) bis gut 56 Euro (Barum-Reifen bei www.atu.de). „Wer also nur nach dem Preis schaut, wird bei reifen.com bestellen“, wird daraus gefolgert. Bei der gezielten Suche nach einer bestimmten Reifenmarke könne das Ganze allerdings anders aussehen, sagen die Norddeutschen mit Blick auf das Ergebnis bei einer Suche nach dem Goodyear „Ultra Grip 7+“. Der sei im ATU-Onlineshop für knapp 67 Euro angeboten worden, unter www.reifen.com für 65 Euro, bei Delticom für 61 Euro und bei GDHS unter www.reifen-fix.de für 68 Euro, heißt es. Pneus Online habe Goodyear-Winterreifen zum Testzeitpunkt nicht im Sortiment gehabt. „Denn nicht jeder Shop bietet jeden Reifen. Atu.de beispielsweise führt Dunlop nicht im Programm“, lautet ein weiteres Ergebnis des Tests.

Im Rahmen des Vergleiches der fünf Onlinereifenshops hat man zudem einen genaueren Blick darauf geworfen, wie potenzielle Kunden überhaupt den richtigen Reifen für ihr Fahrzeug mithilfe der auf den jeweiligen Sites dafür gebotenen Hilfen identifizieren können. „Wer einen bestimmten Reifen im Auge hat und weiß, dass sein Fahrzeug dafür zugelassen ist, kann gezielt danach suchen. Die Suchroutine funktioniert bei allen Anbietern sehr gut und liefert sauber sortierte Ergebnisse“, sagen die Tester. Wer sich bei der Reifengröße unsicher ist, könne auf den Shopseiten aber auch über die Herstellerschlüsselnummer (HSN) und die Typschlüsselnummer (TSN) den passenden Reifen finden. Diesbezüglich konnte sich offenbar vor allem der GDHS-Onlineshop unter www.reifen-fix.de in besonderem Maße positiv hervorheben, weil der Anbieter demnach „sehr anschaulich“ erläutert, wo Angaben wie HSN und TSN im Fahrzeugschein zu finden sind. Alternativ sei jedoch bei allen Anbietern immer auch eine Suche über Fahrzeug- und Typenauswahl möglich.

Laut der Aha.de Internet GmbH bieten außerdem alle Shops im Test beim Kauf eines kompletten Reifensatzes einen kostenfreien Versand bis an die Haustür bzw. zur Montagewerkstatt an, wobei dieser über Logistikpartner wie DHL oder GLS abgewickelt wird. „Ein Wunschtermin lässt sich allerdings nicht angeben“, konstatieren die Hamburger und nennen hinsichtlich der von den jeweiligen Montagepartnern der Sites aufgerufenen Preise für den „einfachen Reifenwechsel“ Beträge zwischen zwei und drei Euro. Für das Umziehen und Auswuchten einer Stahlfelge werden den Angaben zufolge im Schnitt zehn Euro berechnet. Abgesehen davon hat man zudem überprüft, inwieweit die Anbieter Werbung auf den Seiten rund um den Onlinereifenkauf platzieren. Diesbezüglich wird allerdings Entwarnung gegeben, weil alle getesteten Shops – wie man es formuliert – „weitgehend auf störende Werbung verzichten“. Auf www.reifendirekt.de oder www.reifen.com finde sich gar keine Werbung, lediglich auf www.atu.de werde etwas Reklame in eigener Sache betrieben, wobei die auf der Startseite registrierte animierte Contentbox aber „kein wirkliches Minus“ darstelle. Hingewiesen wird des Weiteren darauf, dass alle Shopbetreiber anbieten, zu den Reifen gleich auch Stahl- oder Alufelgen mitzubestellen. Wie die neuen Räder am eigenen Auto aussehen werden, können Onlinekunden mithilfe eines Felgenkonfigurators direkt am Bildschirm sehen.

„Reifenkauf beim Händler vor Ort ist immer auch Vertrauenssache, der Winterreifenversand im Internet erst recht. Das Gefühl für den richtigen Reifen lässt sich virtuell nur schwer vermitteln. Am ehesten gelang dies dem Testsieger Reifendirekt.de mit einem gut geschnürten Informationsangebot und der insgesamt besten Reifenberatung im Test“, fassen die Hamburger das Ergebnis ihres Tests zusammen. Wer nicht ganz genau wisse, welchen Reifen er benötigt, sollte sich beim Händler oder in der Werkstatt vorab direkt informieren, dann aber in einem der Webshops seine Reifen erwerben, wird Verbrauchern nach dem Motto „offline informieren – online kaufen“ geraten. „Denn nur wer weiß, was er braucht, ist in Onlinereifenshops gut beraten“, so die Aha.de Internet GmbH nicht zuletzt mit Blick auf die Ergebnisse der jüngsten Winterreifenvergleichstests der bekannten Automobilzeitschriften/-klubs bzw. Verbraucherorganisationen, bei denen einige Modelle – wie man sagt – „beim Qualitätscheck durchfallen“ seien. „Es besteht also Beratungsbedarf vor dem Kauf, vor allem in Bezug auf einen geeigneten Reifenhersteller“, wird daraus gefolgert. Abschließend wird allen gestesteten Onlineshops attestiert, dass der Kundenservice ihr Schwachpunkt ist. „Nur Reifen-fix.de und Testsieger Reifendirekt.de sind relativ serviceorientiert“, heißt es. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.