Continental verhandelt in Russland konkret über Standort für neue Fabrik

Dienstag, 16. November 2010 | 0 Kommentare
 

Noch in diesem Jahr will die Continental AG bekanntermaßen entscheiden, wo in Russland das geplante neue Reifenwerk gebaut werden soll. Russischen Medienberichten zufolge verhandele der deutsche Hersteller nun derzeit konkret mit der Verwaltung des Gebietes Iwanowo 250 Kilometer nordöstlich von Moskau über eine geplante Ansiedlung. Auch in anderer Hinsicht werden weitere Details zur geplanten Reifenfabrik bekannt.

So plane die Continental AG offenbar ein Werk für zunächst vier Millionen Pkw-Reifen, in dem rund 2.000 Menschen beschäftigt sein sollen. Die erforderlichen Investitionen dafür lägen bei rund 180 Millionen Euro, heißt es dort weiter unter Berufung auf den in die Verhandlungen eingebundenen Gebietsgouverneur.

Schlagwörter: ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *