Dekra-Umfrage: Autofahrer wollen Winterreifenpflicht

Bei einer Dekra-Umfrage unter 1.700 Autofahrern sprachen sich 93 Prozent der Befragten für eine Winterreifenpflicht aus, nur sieben Prozent sind dagegen. Fast jeder Zweite (49 Prozent) befürwortete dabei sogar eine weitreichende Winterreifenpflicht von Oktober bis April.

Die vom Verkehrsministerium geplante Änderung der Straßenverkehrsordnung scheint große Akzeptanz zu finden: Denn 90 Prozent sprechen sich dafür aus, endlich eine klare Regelung zur Bereifung von Fahrzeugen einzuführen, um die Verwirrung in Bezug auf die richtige Reifenwahl zu beenden.

Während jeder Zweite sogar den Maximalzeitraum von Oktober bis April befürwortet, sprechen sich immerhin noch 41 Prozent für eine Winterreifenpflicht im Zeitfenster von November bis März aus. Nur sechs Prozent würden sich von Dezember bis Februar mit Winterpneus begnügen.

Nach ihrer gegenwärtigen Praxis befragt, gaben 85 Prozent der Autofahrer an, ab Herbst grundsätzlich mit Winterreifen zu fahren. Elf Prozent der Autofahrer bevorzugen Ganzjahresreifen als Alternative zu lupenreinen Winterreifen. Lediglich ein Prozent der Autofahrer stehen auf dem Standpunkt, Winterreifen nur dann zu montieren, wenn sie dazu verpflichtet sind.

Nur sehr wenige sind übrigens bereit, bei winterlichen Straßenverhältnissen aufs Auto zu verzichten. Lediglich sechs Prozent der Befragten wollen bei Schnee und Eis auf Bus und Bahn umsteigen.

An der Umfrage nahmen 1.700 Personen teil, die zur Hauptuntersuchung an eine Dekra-Niederlassung kamen. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.