ContiCSEasy SC20 bei ZF Sachs in Schweinfurt

Die ZF Sachs AG als Unternehmensbereich der ZF Friedrichshafen AG ist ein weltweit tätiger Automobilzulieferer. Am Standort Schweinfurt sind 300 Frontstapler und 300 Kommissionierfahrzeuge im Einsatz, die ab dem Jahr 2000 mit dem Industriereifen Conti SC15 bereift wurden. Durch den Einsatz des neuen SC20 konnte die Wirtschaftlichkeit weiter gesteigert werden, heißt es in einer Pressemitteilung. Das gelte besonders für den CSEasy SC20, dessen Montageprinzip den Umrüstungsaufwand der Vollgummireifen reduziert.

Vollgummireifen eignen sich besonders für harte Einsätze an langsamen Fahrzeugen auf befestigten Böden. Sie sind stand- und pannensicher sowie wartungsfrei. Ihre Einsatzbereiche finden sie unter anderem auf Gabelstaplern, Industrieschleppern oder Schwerlasttransportfahrzeugen in Logistikzentren, Flug- und Seehäfen, in der industriellen Produktion und in Hüttenwerken – schlicht überall dort, wo es auf hohe Tragfähigkeit und Wirtschaftlichkeit besonders ankommt. Vollgummireifen bewähren sich beispielsweise in Hüttenwerken, in denen tonnenschweres, glühendes Metall transportiert wird, oder im Betonrecycling, bei dem scharfscharfkantige Beton- und Metallstücke auf die Reifen einwirken können.

Das Leistungsniveau des SC20 weist nach Herstellerangaben eine bis zu 20 Prozent höhere Laufleistung und mindestens zehn Prozent mehr Profiltiefe gegenüber dem SC15 sowie bis zu 30 Prozent weniger Rollwiderstand gegenüber dem Wettbewerb auf. Dadurch verringere sich die CO2-Emission eines Gabelstaplers um bis zu fünf Prozent gegenüber einem mit Reifen des Wettbewerbs ausgerüsteten Stapler. Die schon beim SC15 vorhandenen Vorteile von höherer Laufleistung und der geringeren Batterieauflade- oder Auftankzyklen würden durch dieses Produkt noch stärker ausgeprägt.

Der Werkstattleiter bei ZF Sachs in Schweinfurt, Karl-Heinz Feser, bestätigt die Aussagen zur verbesserten Laufleistung: „Die Wirtschaftlichkeit beim Staplereinsatz ist uns sehr wichtig. Gegenüber dem SC15 erzielen wir mit dem SC20 rund 20 Prozent mehr Laufleistung. Mit dem System CSEasy ließen sich außerdem der Montageaufwand und die Standzeiten verringern.“

Bei ZF Sachs in Schweinfurt werden die Stapler im Außenbereich und in Hallen hauptsächlich auf Asphaltböden eingesetzt. Es werden Lasten von ein bis acht Tonnen auf Höhen von bis zu etwa vier Meter gehoben. Die Transportgeschwindigkeiten liegen zwischen 15 und 23 km/h. „2006 hat uns der Außendienst von Continental auf den CSEasy aufmerksam gemacht“, berichtet Feser. „Wir haben dann beim Einsatz nicht nur die gute Laufleistung schätzen gelernt. Dank einfacher Montage gibt es kaum mehr Stillstandzeiten. Mit dem Reifen sind wir auch dank seiner Robustheit und des guten Felgensitzes zufrieden.“ dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.