Essen Motor Show: Automobile Faszination in 18 Messehallen

,

Automobile Sportlichkeit steht bei der 43. Essen Motor Show vom 27. November bis zum 5. Dezember 2010 im Mittelpunkt. Die Besucher erwartet in 18 Messehallen auf rund 110.000 Quadratmetern ein umfassendes Angebot von rund 500 Ausstellern in den Sektoren „Tuning“, „Motorsport“, „sportliche Serienautomobile“ und „Classics“, den vier Säulen der Essen Motor Show. Das gesamte Essener Messegelände ist belegt. „Wir haben richtig aufgedreht und sind gut in Fahrt“, freut sich Egon Galinnis, Geschäftsführer der Messe Essen, über die starke Resonanz der Automobilmesse. „Die Essen Motor Show ist mehr: Sie ist ganz klar Markt, denn hier gibt es alles zu sehen und zu kaufen, was die Herzen der Autofreunde höher schlagen lässt. Sie ist Treffpunkt – gerade am Ende der Rennsaison – für Fahrer, für Freunde und für Fans. Und sie ist Event. Denn nirgendwo sonst gibt es soviel Action und soviel Spaß rund um Autos und Motorräder.“

Der Relaunch des Messekonzeptes, das wieder stärker das Attribut Sportlichkeit und den für die gesamte Automobilwirtschaft wichtigen Imageträger Motorsport in den Vordergrund rückt, zeige Wirkung, ist man in Essen überzeugt. „Die Markenwelt, die wir in Essen abbilden, ist weit vielfältiger als im Vorjahr“, sieht Galinnis die Essen Motor Show 2010 gut aufgestellt. So nutzen die Automobilhersteller Mercedes-Benz, der eine einzigartige, historische Motorsportausstellung präsentiert, sowie Fiat Abarth, Alfa Romeo, Skoda, Honda, Hyundai, Land Rover und Range Rover die Messe, um die Sportlichkeit ihrer Modelle und Erfolge in Motorsportwettbewerben in den Mittelpunkt ihrer Präsentationen zu rücken. Die Marken Opel und Ford werden über Händler präsentiert.

Spiegel der Markenvielfalt wird auch die Sonderschau „TOPauto2011“ sein. Die Besucher können bereits die besten Automodellneuheiten des kommenden Jahres bestaunen – gewählt von den Top-Automobiljournalisten.

Der Bereich „Tuning“ ist wieder stark vertreten. Im VDAT-Tuning-Salon des Verbandes der Automobil-Tuner zeigen Mitgliedsunternehmen ihre Tuning-Schmuckstücke: Ingenieurs- und Handwerkskunst vom Feinsten. Mercedes Benz-Veredler Brabus stellt hier ebenso aus wie H&R, Speedart, SKN, Hankook, DTE, Elia, Speedart, Startech und Wimmer.

Ebenso dabei sind Bilstein und KW. Das neue Cabriolet der Mercedes Benz E-Klasse wird von Carlsson in einer extra sportlichen Version gezeigt. Mit Spannung erwartet werden auch die Produktpremieren, die Continental gemeinsam mit fünf renommierten Edeltunern zeigen wird. Der Weltkonzern und seine Partner werden die besucherstärkste Pkw-Automobilmesse des Jahres nutzen, die über 300.000 erwarteten automobilbegeisterten Besucher mit Emotion und Information anzusprechen und ihre Kompetenz im Bereich der sportlichen Automobil-Individualisierung zu unterstreichen. Partner auf dem Continental-Stand sind ABT (zeigt den neuen Abt A1), AC Schnitzer (BMW, Mini), Heico sportiv (Volvo), Lorinser (Mercedes) und Techart (Porsche). Für die Tuningfans ist die Essen Motor Show ein Schlaraffenland. Hier glänzen komplett veredelte neue Fahrzeugmodelle, hier warten jede Menge Tuningteile und Zubehör darauf, von den Besuchern entdeckt zu werden.

Auch der Sektor „Motorsport“ ist stark im Rennen: Über 30 Rennserien und -teams aus dem Automobil- und Motorradsektor stellen sich in den Boxengasse vor – und viele von ihnen zeigen in der Motorsport-Arena live, was wahre Kurvenkünstler ausmacht. Besucher können ins Renntaxi einsteigen. Rennsportfreunde finden ein breites Angebot rund um den Motorsport: vom Fahreranzug bis zur Domstrebe, vom Waagebalken bis zur Gegensprechanlage, von der Tankanlage bis zur Teambekleidung.

Dass auch historische Fahrzeuge Ausdruck automobiler Individualität sind, wird im „Classic“-Bereich der Essen Motor Show deutlich. Vom alltagstauglichen Youngtimer bis zum Sammlerstück in Museumsqualität reicht die angebotene Palette. Fündig wird hier auch, wer auf der Suche nach Teilen oder zeitgenössischem und stilgerechtem Zubehör ist. Besonderes Highlight ist die Sonderschau „100 Jahre Alfa Romeo“.

Weitere Sonderschauen und Aktionen widmen sich den legendären Hot-Rods sowie den neuesten Design-Creationen der Automobilhersteller und weltbesten Design-Studios. Aufwändig getunte Motorräder glänzen in der „Speed Bike Show“. Der ADAC zeigt die Siegerfahrzeuge seiner Rennserien, und beim Hella Show- und Shine-Award stehen die Sieger dieses einzigartigen Tuning-Wettbewerbes im Rampenlicht.

Im Jahr 2010 ist Essen und das Ruhrgebiet Kulturhauptstadt Europas. Auch diese Thema greift die Essen Motor Show auf, automobil natürlich: Aus 53 Gemeinden und Städten des Reviers werden unter dem Titel „Fahrkultur Ruhr“ getunte und individuell gestylte Fahrzeuge präsentiert, die Privatleute ihr Eigen nennen. ab

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.