Beitrag Fullsize Banner NRZ

Teilnehmerrekord für Automeister-Erfahrungsaustauschtagung gemeldet

,

Einen neuen Teilnehmerrekord kann das zu point S gehörende Automeister-Werkstattkonzept für seine 35. Erfahrungsaustauschtagung in Bad Brückenau vermelden. Neben der Vorstellung neuer Automeister-Partner stand bei der zweitägigen Veranstaltung ein umfangreiches Programm auf der Agenda. So informierte etwa Geschäftsführer Jürgen Benz über den aktuellen Status quo des Werkstattsystems, wobei er insbesondere auf die positive Entwicklung der Partneranzahl sowie die konstruktive Zusammenarbeit mit dem Beirat und dem Arbeitskreis einging. Automeister ist seinen Worten zufolge eine „starke Marke mit einer kompetenten und qualitativen Ausrichtung“. Einen weiteren Schwerpunkt bei der Tagung bildete das Fahrzeughandelsmodul, das den Systempartnern neben einer eigenen Angebotsplattform auch die Einbindung eines Endverbraucheronlineshops ermöglicht. „Die Plattform ist genau auf die Bedürfnisse der Automeister zugeschnitten und steht den Partnern ohne zusätzliche Kosten zur Verfügung“, so Automeister-Systemleiter Jörg Dölicke, der in der Lösung „die perfekte Hilfe für den professionellen Fahrzeughandel“ sieht und sie als ist momentan einmalig auf dem Markt beschreibt.

Einen besonderen Stellenwert legt das Werkstattsystem nach eigenen Angaben aber auch auf das Modul Marketing & Werbung, mittels dem man den Partnern des Konzeptes ein umfangreiches Angebot an diversen Marketingtools zur Verfügung stellen will. Der in diesem Jahr aufgestellte Auflagenrekord der Automeister-Werbebeilage wird in diesem Zusammenhang als Indiz dafür gewertet, dass dieses Angebot intensiv genutzt wird. Klar, dass dieses Modul weiterentwickelt wird, wobei Details dazu von Stefan Brohs, Leiter Marketing & PR der Systemzentrale, vorgestellt wurden, der bei der Gelegenheit zudem beispielsweise auf die Kundenzufriedenheitsabfrage einging, mittels der die Partner auf effektive Art und Weise die Zufriedenheit erheben können sollen. Einen Erfahrungsbericht der besonderen Art stellten darüber hinaus die Autoservice-Coaches und ein Automeister-Partner gemeinsam dar, indem sie auf multimediale Art das verzahnte Zusammenwirken der einzelnen Module des Werkstattsystems anhand eines Partnerbetriebes beispielhaft verdeutlichten.

Dass die Systemleitung auch einen Blick in die Zukunft richtet, sollte durch einen Gastvortrag von Helmut Wolk, Geschäftsführer der Wolk After Sales Experts GmbH, aufgezeigt werden. Er erläuterte den Status quo sowie die zukünftig erwartete Entwicklung der freien Werkstattsysteme in Deutschland und Europa, wobei Wolk in diesem Zusammenhang auch auf die Ausrichtung der Marke Automeister sowie auf die wachsende Bedeutung des Mediums Internet einging. „Ich kenne kein Werkstattsystem in Deutschland, dass eine stärkere Betreuungsintensität hat als Automeister“, so Wolk. In diesem Zusammenhang wurden in Bad Brückenau auch die Neuerungen rund um die unternehmenseigene Großhandelsplattform Automeister24 oder die Endverbraucherplattform www.reifenwechsel.de ebenso vorgestellt wie ein neues Tool, das den Betrieben ermöglicht, ihre komplette Werkstattplanung zu steuern. Neues gab es des Weiteren aus dem Bereich Einkauf zu berichten, etwa die Aufnahme von 26 aktuellen Winterkompletträdern ins Automeister-Portfolio oder die nun das Reifensortiment ergänzende Marke Matador sowie die Automeister-Batterie. Abgerundet wurde das Programm der Erfahrungsaustauschtagung durch eine begleitende Ausstellung, bei der sich die Partner direkt vor Ort über Neuerungen der Dienstleister und Lieferanten informieren konnten. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.