Reifen Gundlach zum vierten Mal auf der Essen Motor Show

Neben dem klassischen Großhandelsgeschäft für Reifen will Reifen Gundlach (Raubach) seine Präsenz im Alurädersegment ausbauen. Neben der lange bekannten Eigenmarke Com4Wheels – angelehnt an das hauseigene Reifenpartner-Konzept – vermarket das Unternehmen auch die in der Formel 1 verwendete Rädermarke Advanti Racing und möchte mittelfristig den Bekanntsheitsgrad der Marke deutlich erhöhen. Neben den beiden bisher bei Reifen Gundlach erhältlichen Marken wird man in Essen auch eine Erweiterung der Markenstrategie präsentieren, denn parallel zur Messevorbereitung konnte sich das Unternehmen die Vermarktungsrechte der Marke Enkei Tuning für die Länder Österreich, Deutschland und Schweiz sichern.

Die ersten Konzepte zur Japan-Marke Enkei, die im deutschen Fachhandel schon vor Jahren präsent war und nicht vergessen sein dürfte, werden auf dem Stand 115 in Halle 2.0 in Essen zu sehen sein. Die Raubacher sind derzeit dabei, eine passende Produktpalette zusammenzustellen, mit der man im kommenden Frühjahr Enkei Tuning in den Markt bringen wird.

„Auch wenn wir aus der Historie heraus eigentlich aus dem Reifengroßhandel kommen, bilden wir mittlerweile einen höheren Marktanteil ab als manch klassischer Felgenhersteller, dessen Produkte bisher immer noch bekannter sind als unsere Produkte“, erklärt Marketingmanager Heiko Marmé, dessen Ziel es ist, die Marke Advanti Racing aus dem Olymp des Motorsports auch dem Verbraucher verstärkt näher zu bringen. Auch deswegen habe die Teilnahme an der Essen Motor Show nie in Frage gestanden.

Angelehnt an die F1-Thematik will die Gundlachsche Messecrew in Essen dem interessierten Besucher wieder die neuesten Produkte präsentieren und auch mit einem jugendlichen Entertainmentprogramm auf sich aufmerksam machen. Dazu wird unter anderem ein Gewinnspiel gehören, bei dem der Gesamtsieger aller Messetage einen Satz Räder gewinnen wird. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.