Trelleborg-Gruppe schafft „stärkstes Quartal jemals“

Trelleborg konnte im dritten Quartal den Umsatz um 10,2 Prozent auf 6.865 Millionen Schwedische Kronen (748,8 Millionen Euro) steigern. Gleichzeitig stieg der operative Gewinn um 43 Prozent auf 545 Millionen Kronen (59,4 Millionen Euro) und der Nettogewinn um sogar 51,1 Prozent auf 355 Millionen Kronen (38,7 Millionen Euro) an. Wie das Unternehmen dazu mitteilt, habe man folglich „das stärkste Quartal jemals der Trelleborg-Gruppe in ihrer heutigen Struktur“ erreicht. Die Nachfrage solle weiterhin stark bleiben. Die Reifen- und Rädersparte „Trelleborg Wheel Systems“ konnten ihren Umsatz sogar um 16,2 Prozent auf 732 Millionen Kronen (79,8 Millionen Euro) steigern. Die Sparte hat somit einen Anteil am Konzernumsatz von 10,7 Prozent. Die Entwicklung des operativen Gewinns der Sparte liegt unterdessen mit einem Plus von 48,1 Prozent auf 77 Millionen Kronen (8,4 Millionen Euro) noch vor der des Gesamtunternehmens. Trelleborg Wheel System erzielte im Berichtsquartal eine operative Marge von 10,5 Prozent, nachdem diese im Vorjahresquartal bei 8,2 Prozent lag. Insbesondere Aufträge aus der Erstausrüstung hätten das Geschäft mit Landwirtschafts- und Industriereifen deutlich beflügelt, meldet der schwedische Konzern. ab

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.