Alcoa buhlt um Akzeptanz bei der US-Armee

Die US-Armee unterhält die weltweit größte Fahrzeugflotte und hat ein Projekt initiiert, um ihre Fahrzeuge noch leichter, schneller, stärker und treibstoffeffizienter zu machen. Die Sparte “Defense” des amerikanischen Aluminiumkonzerns Alcoa hat dazu verschiedene Vorschläge eingereicht, unter anderem auch die Räder betreffend. Neuartige Schmiedefelgen sind leichter als die bislang eingesetzten Stahlräder, erhöhen den Lastindex und sollen sich auf einem Versuchsfahrzeug “FED” (Fuel-Efficient Ground Vehicle Demonstrator) bewähren. Außerdem weist Alcoa darauf hin, dass durch den Einsatz von Aluminiumrädern der Reifenrollwiderstand um bis zu drei Prozent gesenkt werden könne. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.