AEZ-Rad Yacht nun auch für SUVs der gehobenen Klasse

Die Premiummarke AEZ der Alcar-Gruppe unterstützt bereits seit Längerem den Yachtsport und hat mit dem Design „Yacht“ ein schnittiges Modell auf dem Markt, das zwar nicht Segel, doch aber deutliche Zeichen setzt: Das mit Wucht aus der Felgenmitte hervorbrechende Speichen-Quintett erinnert an einen Draggenanker, die sportive Optik sorgt für einen dynamischen Auftritt. Gleichzeitig wird die Eleganz betont, die Yacht scheint förmlich über die Straße zu gleiten. Erst recht in der neuen nach 6,5×15, 7×16, 7,5×17 und 8×18 Zoll neu aufgelegten Größe 8,5×19 Zoll.

Denn damit empfiehlt sie sich für den Einsatz an Autos von Format: Die „Yacht SUV“ unterstreicht die Linien außergewöhnlicher SUVs und passt zu dominanten „Typen“ wie Audi Q5, Mercedes GLK, Porsche Cayenne oder VW Touareg. Auch VW Tiguan, BMW X1 und X3 oder Volvo XC 60 verleiht das Rad eine kraftvoll-elegante Note.

Im Gegensatz zu den Yachten, die auf den Gewässern dieser Welt unterwegs sind, ist das gleichnamige Rad auch im Winter einsatzbereit. Die Highgloss-Lackierung wirkt auch dann noch edel, wenn die Witterung trist und grau ist. Die fünf Speichen mit den tief ausgeschnittenen Sicken, die weichen Felgenränder und das massive Zentrum – das Rad wirkt sommers wie winters als stilvoller Hingucker. Zum Frühjahr 2011 wird das einteilige Gussradad zudem noch in mächtigen 9×20 Zoll und 10×20 Zoll zu haben sein. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.