Bridgestone investiert 210 Millionen Euro in EM-Reifen

Bridgestone will seine Produktionskapazitäten für sogenannte “Giant Tyres” in Japan weiter ausbauen. Wie der Hersteller mitteilt, soll die neue EM-Reifenfabrik in Kitakyushu, die erst im Juni 2009 ans Netz ging, ab Januar 2013 in der dritten Ausbaustufe auf 130 Tonnen gesteigert werden; bis Ende 2012 wird die im April begonnene zweite Ausbaustufe mit einer Tageskapazität von 80 Tonnen abgeschlossen sein. Die dritte Ausbaustufe soll dann in der zweiten Jahreshälfte 2013 abgeschlossen sein. Aktuell werden dort 30 Tonnen große EM-Reifen pro Tag gefertigt, heißt es dazu bei Bloomberg. Für den Ausbau der Produktionskapazität in der Kitakyushu-Fabrik stellt Bridgestone 24 Milliarden Yen (rund 210 Millionen Euro) bereit. Zwei Milliarden Yen (18 Millionen Euro) davon fließen unterdessen in den Ausbau der Fabrik im japanischen Saga, wo Stahlcord für große EM-Reifen gefertigt wird. Bridgestone reagiere mit diesen Investitionen auf die weltweit zunehmend wachsende Nachfrage nach großen und sehr großen EM-Reifen. ab

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.