Zufriedene Gesichter nach Ende der Brityrex

Nach dem Ende der Brityrex International 2010 zeigen sich die Veranstalter zufrieden mit der Messe, die vom 5. bis zum 7. Oktober in Manchester (Großbritannien) stattfand. Verglichen mit der letzten Ausstellung im Jahre 2007 seien fünf Prozent mehr Besucher registriert worden, sagt Messeorganisator ECI International. “Unter Einbeziehung aller Faktoren wie etwa die schwache Konjunktur und die angespannte Marktlage sind wir sehr froh, dass die Messe mehr Aussteller und Besucher angelockt hat als vor der Rezession 2007”, so ECI-Geschäftsführer Paul Farrant. Seinen Worten zufolge wurden dieses Jahr 2.664 Besucher bei der Messe gezählt. “Wir sind immer sehr darum bemüht, einen attraktiven Anlaufpunkt für alle Bereiche des britischen und weltweiten Handels zu bieten. Aber gleichzeitig stellen wir die Qualität der Kontakte jederzeit vor die Quantität. Sicher hätten wir gerne noch mehr Besucher angelockt, doch das Plus von fünf Prozent ist vor dem Hintergrund der derzeitigen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen akzeptabel”, ergänzt er. Auch Richard Edy, Direktor bei dem die Messe sponsernden britischen Reifenhandelsverband NTDA (National Tyre Dealer Association), ist mit der Resonanz auf die diesjährige Brityrex zufrieden. “Unsere hier ausstellenden Mitglieder haben uns von einem für sie äußerst positiven Messegeschäft berichtet und viele von ihnen haben bereits zugesagt, auch 2012 wieder mit dabei sein zu wollen. Die Brityrex hat sich damit mittlerweile als wichtigste Veranstaltung für Unternehmen etabliert, die im britischen Markt eine Rolle spielen wollen”, meint Edy. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.