Vierte BKT-Fabrik wird konkreter

Bereits vor knapp einem Jahr hatte der Vice Chairman und Managing Director Arvind Poddar von Balkrishna Industries (Marke BKT) im Rahmen der Automechanika Investitionen für eine neue Reifenfabrik in Bhuj (Gujarat/Indien) in Höhe von 175 Millionen US-Dollar angekündigt. Jetzt konkretisiert er das Projekt gegenüber indischen Medien: So seien in den nächsten beiden Jahren sogar Investitionen zwischen 160 und 200 Millionen Euro vorgesehen, um durch den neuen Standort bis zum dritten Quartal 2013 die Kapazitäten des Unternehmens um 73 Prozent auf dann 260.000 Jahrestonnen steigern zu können. Dazu dürften auch die etwa 40 Millionen Euro bis September 2011 beitragen, die für den Ausbau des Standortes in Aurangabad und für die beiden Werke in Rajastan projektiert sind.

Das Unternehmen exportiert etwa 90 Prozent aller Produkte in 120 Länder weltweit, davon 52 Prozent nach Westeuropa und 22 Prozent nach Nordamerika. Die Fertigung in Bhuj soll nicht nur dem Export zugute kommen, sondern auch dazu beitragen, den Marktanteil im Heimatmarkt zu erhöhen. Balkrishna hatte den geplanten Aufbau der neuen Fabrik wegen der wirtschaftlichen Rezession zeitweise ausgesetzt. In diesem Jahr ist das für den Bau erforderliche Gelände aber dann gekauft worden. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.