Essen Motor Show: Ein bisschen Tuning geht immer

Die Tuningbranche ist fit für neue Herausforderungen. Sie kommt in großer Zahl zur Essen Motor Show 2010 vom 27. November bis zum 5. Dezember nach Essen. Die Continental AG beteiligt sich zum Beispiel gemeinsam mit den Edeltunern Abt, AC Schnitzer, Heico Sportiv, Lorinser und TechArt. Bei Anbietern wie Brabus, Irmscher und Co. ist der Trend zur Innenraumaufwertung ungebrochen. Im edlen Ambiente präsentieren im VDAT-Salon in Halle 10/11 die Mitglieder des VDAT ihre Tuning-Highlights wie DTE, Elia, Fosab, H&R, Ronal, SpeedArt und SKN. Bei den „Sohlen“ für den vierrädrigen Liebling sind glanzgedrehte Räder mit mattem Klarlack der Hit der Saison. Individualisierte Oberflächen im Felgenstern und farbige Folienringe oder individuelle Felgenbettdekorationen und -farben z. B. von AZEV oder Oxigin liefern zusätzlichen Schick.

Sicher: Bei den Tunern war in den vergangenen Monaten nicht alles im Lack. Auch hier gab es Krisen-Dellen. Im Jahr 2009 musste laut dem Verband der Automobil-Tuner (VDAT) ein Umsatzrückgang um rund fünf Prozent auf 4,37 Milliarden Euro hingenommen werden. Aber der Pfeil zeigt wieder nach oben. Deutlich über 90 Prozent der VDAT-Mitglieder erwarten im laufenden Jahr eine Entspannung der wirtschaftlichen Lage und eine Verbesserung der Umsätze um bis zu fünf Prozent oder mehr. Wer sein Auto liebt, hat immer ein paar Euro dafür in der Tasche. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.