Gundlach stellt Showcar von Stefan Raab auf Advanti Racing und Nexen

Wenn sich am kommenden Samstag die Veltins-Arena in Schalke zum Rennzirkus für die „TV Total Stockcar Challenge“ verwandelt, ist Reifen Gundlach mit von der Partie. Der Großhändler aus Raubach (Westerwald) ist der Reifen- und Räderausstatter des „TV Total“-Teams und somit auch für Stefan Raab. Reifen Gundlach stattet die Rennwagen in Zusammenarbeit mit dem Rennstall „MSC Crazy Horses“ mit Reifen der Marke Nexen und Aluminiumfelgen der Marke Advanti Racing aus.

Die koreanische Reifenmarke gehört zum Kernprogramm des Grossisten und wird mit M+S-Profilen ins Rennen geschickt. Der Großhändler stellt darüber hinaus nicht nur den Granada des-TV Stars bei dessen Vorstellung in der Sendung auf die Felgenmarke, auch das Rennen wird teils auf den Rädern von Advanti Racing absolviert. Advanti-Racing-Felgen werden übrigens vom Team der Scuderia Toro Rosso in der Formel 1 montiert.

Diese Aktion soll die vielfältige Verwendbarkeit und Belastbarkeit der Aluräder verdeutlichen und macht den Verantwortlichen natürlich Riesenspaß: „Wir freuen uns drauf, dass wir eine so gigantische Veranstaltung unterstützen können und sind gespannt, wie Stefan und sein Team durchkommen“, erklärt Marketingmanager Heiko Marmé, der sich auch einen gewissen Nachfragesog für verwendeten Produkte verspricht: „Bei 20 Prozent Einschaltquote – das war 2009 so –, also mehr als 2,6 Millionen Zuschauern beim Rennen und zudem der Präsentation des Autos im Vorfeld bei TV Total, werden die Räder schon mehrfach deutlich zu sehen sein. Denn gerade beim Protagonisten Stefan Raab schaut man natürlich genauer hin, was in und ums Auto so passiert und die Kameras halten dauernd drauf.“ dv 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.