Citroën-Dominanz bei der Rallye Frankreich

Beim Wettbewerber Ford hatte man sich schon vor dem Start der Rallye Frankreich kaum Chancen auf den Sieg gegen die Asphaltspezialisten von Citroën ausgerechnet. Und so gehörten denn auch die drei Stufen des Siegertreppchens ausschließlich Citroën-Piloten mit einem Sébastien Loeb an der Spitze, der sich damit bereits zwei Rennen vor Saisonfinale die Weltmeisterschaft sichern konnte. In dieser Saison endet der Exklusivausrüstervertrag für Pirelli; immerhin: wieder ein Weltmeistertitel für die im Rallyesport über viele Jahre so erfolgreichen Italiener. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.