Englischer Fachmann mit wenig Sinn für Fachmännisches

Der richtige Umgang mit Reifen will gelernt sein, das weiß jeder in der Branche – müsste man meinen. In England aber ist das private Desinteresse nun einem Reifenmonteur zum Verhängnis geworden. Dort musste ein Kwik-Fit-Angestellter nun seinen Führerschein abgeben, da zwei der vier Reifen an seinem Auto als Slicks durchgingen. Der “Fachmann” muss nun ein halbes Jahr ohne Führerschein auskommen, da die jüngste Ordnungswidrigkeit sein Punktekonto – analog zum Flensburger Verkehrszentralregister – endgültig überlastete. ab

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.