Verbrecher rücken Reifen mit Nagelbrettern zu Leibe

Unbekannte Täter haben in der Nacht vom 16. auf den 17. September zwei Nagelbretter unmittelbar vor einen Bahnübergang in Börzow/Grevesmühlen (Landkreis Nordwestmecklenburg) gelegt, meldet die Ostsee-Zeitung. Da sie von einem Mitarbeiter der Straßenmeisterei entdeckt wurden, sollen “nur” zwei Reifen an einem Streifenwagen beschädigt worden sein. Die Beamten ermitteln nun wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und prüfen, ob ein Zusammenhang mit ähnlichen Straftaten in der Region – unter anderem ein auf der Fahrbahn gelegtes Verkehrsschild, über die Fahrbahn gespannte Klarsichtfolie, eine Reifenbarrikade auf der Straße – besteht. Mögliche Zeugen für die Taten können sich demnach bei der Polizeidienststelle in Grevesmühlen (Telefonnummer: 03881/7200) melden. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.