ATU: Erste Werkstattkette mit Wartungsvertrag für Elektroautos

Bislang konnten Hersteller von Elektrofahrzeugen auf kein flächendeckendes Servicenetz zurückgreifen. Als erste freie Werkstattkette bietet ATU in Kooperation mit der mk-group Holding GmbH Service und Wartung für den CARe 500 an, die Elektrovariante des populären Fiat 500. Durch die Rahmenvereinbarung wird das neue E-Auto in allen rund 650 Filialen von ATU gewartet. Neben den regulären Werkstattservices gehört auch eine 24-Stunden-Hotline zu den Bestandteilen der Kooperation. Bei komplexeren Problemen kommen Spezialtechniker des Autoherstellers zur fachlichen Unterstützung direkt in die ATU-Filiale. Damit ergänzt die Werkstattkette auch die Rundumbetreuung ihrer Flottenkunden um einen weiteren Baustein.

Mit großer Freude blicken beide Unternehmensseiten der neuen Partnerschaft entgegen. „Wir bei ATU möchten die Nutzer von elektrischen Fahrzeugen von Beginn an unterstützen. Durch unsere Vereinbarung mit der mk-group haben sie mit uns einen verlässlichen und kompetenten Partner, den sie jederzeit und flächendeckend ansteuern können. Dies ist einzigartig und unterstreicht einmal mehr die Vorreiterschaft unseres Unternehmens auch in Bezug auf neue Mobilitätsformen“, so Dr. Michael Kern, Vorsitzender der ATU-Geschäftsführung.
Zur Kooperation sagt Martin Richard Kristek, Geschäftsführer der mk-group Holding GmbH: „Die Wahl auf ATU als Partner fiel uns leicht, weil wir unseren Kunden und Abnehmern eine kompetente Anlaufstelle anbieten wollten, die einerseits hohen Serviceansprüchen gerecht wird und auf der anderen Seite über ein flächendeckendes, nationales Netz verfügt.“ dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.