First-Stop-Niederlassungen werden mit von Haweka mit Pumpkäfigen ausgerüstet

Montag, 6. September 2010 | 0 Kommentare
 
Übergabe der ersten beiden Käfige (v.l.n.r.): Dirk Menzel (Verkaufsleiter Rhein-Main-Gebiet First Stop), René Stenzel (Einkauf First Stop), Christian Kollmeyer (Verkaufsleiter Deutschland Haweka AG)
Übergabe der ersten beiden Käfige (v.l.n.r.): Dirk Menzel (Verkaufsleiter Rhein-Main-Gebiet First Stop), René Stenzel (Einkauf First Stop), Christian Kollmeyer (Verkaufsleiter Deutschland Haweka AG)

Der Werkstattausrüster Haweka aus Burgwedel bestückt aktuell 63 First-Stop-Niederlassungen mit 66 Pumpkäfigen vom Typ “Safety Box 1500”. Zudem hat die Bridgestone nahestehende Reifenhandelskooperation zusätzlich noch 40 Befüllcomputer “Airgonomic” bei dem Unternehmen geordert, das deren Befestigungen individuell nach Kundenanforderung produziert. “Haweka ging auf unsere individuellen Kundenwünsche problemlos ein und setzte diese auch zu unserer vollsten Zufriedenheit um.

Ausschlaggebend war zudem, dass Haweka einen flächendeckenden Service über alle Betriebe in Deutschland bietet und über ein eigenes Ersatzteillager verfügt, was im Bedarfsfall einen schnellen und reibungslosen Ablauf garantiert”, erklärt René Stenzel, Einkäufer bei First Stop und verantwortlich für das Projekt, bei der Übergabe der ersten Käfige die Zusammenarbeit beider Seiten. “Aufgrund von nachlässigem Verhalten und Unachtsamkeit kommen im Schnitt jährlich fünf Personen beim Aufpumpen von Lkw-Reifen in Deutschland ums Leben. Wir haben diese Investition in Höhe von rund 150.

Schlagwörter: , , , , ,

Kategorie: Markt, Produkte, Werkstatt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *