Altreifenentsorgung/-verwertung funktioniert bestens in Deutschland

,

Laut dem Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseurhandwerk e.V. (BRV) funktioniert die Altreifenentsorgung bzw. -verwertung in Deutschland bestens. Zwar weiß man auch beim BRV, dass die wilde und damit illegale Entsorgung ausgedienter Fahrzeugreifen in der Natur durch skrupellose Umweltfrevler sich wohl nie vollständig wird verhindern lassen. Gleichzeitig wird jedoch auf die erst kürzlich vom europäischen Reifenherstellerverband ETRMA (European Tyre & Rubber Manufacturers’ Association) herausgegebenen Zahlen zur Altreifenverwertung in Europa verwiesen: Denen zufolge erreichten 2009 immerhin 14 der 29 erfassten Länder die Idealquote von hundert Prozent Entsorgung/Recycling des national angefallenen Altreifenvolumens – und darunter eben auch Deutschland, wo für das vergangene Jahr die Zahl von gut 570.000 Tonnen genannt wird.

Die Entsorgung ausgedienter schwarzer Gummis unterliegt hierzulande den Auflagen des sogenannten Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetzes, weshalb der BRV Reifenservicebetrieben, Kfz-Werkstätten usw. rund um die Beseitigung des „Problemmülls Altreifen“ unbedingt die Inanspruchnahme eines seriösen Entsorgungspartners empfiehlt. Nicht zuletzt deshalb hat man bereits Anfang der 90er-Jahre die Initiative „Zertifizierte Altreifenentsorgung“ ins Leben gerufen. Seither sollen sich schon rund 30 Unternehmen auf der Grundlage der Entsorgungsfachbetriebeverordnung in Verbindung mit einem speziellen, vom BRV entwickelten Anforderungskatalog für Entsorger/Verwerter von Altreifen durch eine neutrale Institution zertifizieren lassen haben, um damit zu dokumentieren, dass sie die Reifenentsorgung fachgerecht und umweltfreundlich betreiben.

„Auch ohne gesonderte gesetzliche Regelung hat die Branche damit ein System aufgebaut, das schon seit Jahren allen Bedürfnissen gerecht wird und auch nach der Novelle zum Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz unverändert fortbestehen kann, mit der die neue EU-Abfallrahmenrichtlinie bis zum 12. Dezember dieses Jahres fristgerecht umgesetzt werden soll“, so Heinz Arnold, Vorsitzender des bei dem Bonner Verband angesiedelten Arbeitskreises Altreifenentsorger. Eine aktuelle Liste der vom BRV empfohlenen, zertifizierten Entsorgungspartner können Interessenten übrigens über die Website www.bundesverband-reifenhandel.de (Menüpfad: „Unternehmer“ > „Die Branche“ > „Altreifenentsorger“) herunterladen. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.