600. Partner bei AC Auto Check

Der 600. „AC Auto Check“-Betrieb kommt aus dem baden-württembergischen Wimmental bei Weinsberg: Seit Mitte des Jahres 2010 präsentiert sich Bender Kfz-Reparaturen im blau-gelben Design als „AC Auto Check“-Konzeptwerkstatt der ATR. Für die ATR Service GmbH ist der 600. Partner ein weiterer Meilenstein beim bundesweiten Ausbau des AC-Netzwerks. Rund zweihundert Werkstätten konnten seit Anfang 2007 dazu gewonnen werden.

„Wir haben in den vergangenen Jahren viel für die Wettbewerbsfähigkeit unserer Partner getan. Neue Leistungen wie die Werkstattersatzwagenaktionen, das Rechtsmodul Advomotive oder das Trainingscamp für Azubis kommen gut an und haben sich in der Branche herumgesprochen. Ich sehe den Erfolg als Bestätigung, dass wir auf dem richtigen Weg sind“, sagt Thomas Sülzle, Leiter Marketing Services bei der ATR Service GmbH.

Der Weg von Andreas Bender zu AC Auto Check ist typisch für viele neue Partner. Sein Familienbetrieb mit vier Mitarbeitern, darunter auch seine Frau, ist seit zehn Jahren in Wimmental fest etabliert. Obwohl das Dorf nur 600 Seelen zählt, ist Bender Kfz-Reparaturen dank seines Services über die Jahre immer weiter gewachsen. „Ich habe mit einem Lehrling angefangen. Nun sind wir schon zu dritt in der Werkstatt“, freut sich Kfz-Meister Bender. Für ihn ist der Schritt in das Werkstattkonzept ein logischer, und sein Großhandelspartner WMFahrzeugteile hatte das richtige Angebot parat. „Die Aufgaben werden ja nicht weniger. Wir brauchen von außen Unterstützung, damit wir den Kopf frei für unsere Kunden haben. Und was die ATR an Leistungen anbietet, ist enorm“, so Bender. Besonders angetan hat ihn das Rechtsmodul Advomotive, über das er sich in Zukunft viel Ärger und Zeit mit säumigen Kunden und Versicherungen ersparen will. Und mit der Mobilitätsgarantie hat er einen Zusatzservice für alle Kunden, unabhängig vom Alter des Fahrzeugs. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.