Brand im Goodyear-Dunlop-Werk Hanau

Heute kam es um 7:55 Uhr im Werk Hanau der Goodyear Dunlop Tires Germany im Bereich der Reifenendkontrolle zu einem Brand. Dabei wurden drei Werksmitarbeiter in unmittelbarer Nähe der Maschine leicht verletzt. Sie wurden mit dem Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung vorsorglich zur ärztlichen Beobachtung ins Krankenhaus eingewiesen. Der Brand entstand in der Absauganlage der Reifenschleifmaschine, hier hatte sich durch Reibungshitze Gummistaub entzündet. Infolge des Brandes kam es kurzfristig zu einer starken Rauchentwicklung. Abschließende Messungen der Feuerwehr Hanau im Umfeld des Werkes ergaben jedoch keine Schadstoffbelastungen in der umgebenden Luft. Eine Gefahr für die Umwelt oder die Anwohner bestand demnach nicht. Die Feuerwehr in Hanau wurde zeitgleich mit der Werkfeuerwehr alarmiert. Die insgesamt 30 Einsatzkräfte der Feuerwehr Hanau und 20 Einsatzkräfte der Werkfeuerwehr konnten den Brand in weniger als 15 Minuten löschen. Durch den Zwischenfall entstand dem Unternehmen lediglich ein geringer Sachschaden. Weitere Teile der Produktion wurden nicht beeinträchtigt, die Auslieferung von Reifen wurde zu keiner Zeit beeinträchtigt. Der Betriebsablauf in den betroffenen Gebäuden kann nach den erforderlichen Aufräumarbeiten wieder aufgenommen werden. ab

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.