Drei neue Weltrekorde auf Conti-Fahrradreifen

,

Fahrradathlet Christian von Ascheberg hat mit einem Spezialrad auf dem Lausitzring am 31. Juli und 1. August gleich drei Rekorde eingestellt. Beispielsweise hat er innerhalb von zwölf Stunden 664,97 Kilometer zurückgelegt, was einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 55,41 km/h entspricht. Bei einer weiteren Rekordfahrt legte er in 19 Stunden und 27 Minuten 1.000 Kilometer zurück. Bei seinem dritten Rekord war er 24 Stunden auf drei Rädern unterwegs und kam auf 1.219 Kilometer – mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 50,8 km/h. Damit hat der Wolfenbütteler alle bisher aufgestellten Rekorde deutlich übertroffen. Mit einen Teil zu diesen Erfolgen beigetragen haben sollen die von ihm an seinem stromlinienförmig verkleideten “Milan”-Dreirad montierten Continental-Fahrradreifen. “Nur durch die extrem rollwiderstandsarmen Grand-Prix-Reifen von Continental konnten wir erreichen, dass der ‚Milan‘ mit seinen drei Rädern viel leichtgängiger lief, als das einspurige Bülk-Rekordrad, mit dem das Training absolviert wurde”, freut sich von Ascheberg. “Wir haben mit unseren Radreifen ein wichtiges Produkt für den Rekord liefern können”, meint auch Constantin Batsch, Leiter des Bereichs Zweiradreifen von Continental. “Damit können wir gut demonstrieren, dass unsere Rennradreifen, die wir im Werk im hessischen Korbach produzieren, für Profis wie für Amateure eine gute Wahl sind, um schnell und ermüdungsfrei unterwegs sein zu können”, ergänzt er. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.