Goodyear schreibt weiter Gewinne und verkauft mehr Reifen

Auch die Goodyear Tire & Rubber Co. erholt sich langsam vom Krisenjahr 2009 und fährt wieder Gewinne ein. Wie der US-Hersteller in seinem neuesten Quartalsbericht schreibt, stieg der Umsatz um 15 Prozent auf 4,528 Milliarden US-Dollar (3,466 Milliarden Euro). Gleichzeitig meldet das Unternehmen einen Nettogewinn in Höhe von 28 Millionen Dollar (22,9 Millionen Euro), während das Vergleichsquartal noch mit einem Nettoverlust von 228 Millionen Dollar abgeschlossen wurde. Das operative Geschäft wurde mit einem Gewinn von 219 Millionen Dollar (179,4 Millionen Euro) abgeschlossen. Insgesamt konnte Goodyear dabei nicht nur von einem verbesserten Preismix profitieren, sondern insbesondere von einer zehnprozentigen Zunahme bei den weltweit abgesetzten Reifen. In Europa konnte der führende US-Hersteller hingegen seinen Absatz nur um sechs Prozent auf rund 16,8 Millionen Reifen steigern. Gleichzeitig stieg hier der Umsatz um fünf Prozent, und zwar auf 1,455 Milliarden Dollar (1,192 Milliarden Euro). Das operative Gewinn der Geschäftseinheit lag dabei bei 73 Millionen Euro (60 Millionen Euro). ab

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.