AuDaConAIS um sicherheitsrelevante Daten zum Thema Hybrid erweitert

,

Nach der Überzeugung der AuDaCon AG wird das steigende Interesse an alternativen Antriebssystemen und hierbei insbesondere am Hybridantrieb für Kraftfahrzeuge auch zu einer höheren Nachfrage nach aktuellen Daten für den Service dieser Fahrzeuge führen. Schon seit Längerem befänden sich zwar die Serviceumfänge für viele Hybridfahrzeuge in der technischen Datenbank AuDaConAIS des Unternehmens, sagt der Anbieter von Informationen und damit einhergehenden Systemlösungen für die Kfz-Branche. Doch da bei Reparaturen an Vollhybridfahrzeugen Werkstätten besondere Sicherheitsvorschriften beachten müssten, habe man diese Angaben nun um die Sicherheitsrichtlinien für die Arbeiten am Hochvoltsystem ergänzt. AuDaCon verspricht, dass mit den bestehenden Informationen eine Abdeckung von nahezu 90 Prozent der momentan auf dem europäischen Markt eingeführten Vollhybridfahrzeuge gewährleistet ist. “Durch weitere Zulassungen und neue Modelle wird auch der Informationsbedarf weiter steigen”, ist sich AuDaCon-Vorstand Rolf Wührl sicher. “Parallel zur Markteinführung neuer Hybridfahrzeuge werden wir das Portfolio im Bereich Hybrid kontinuierlich ergänzen”, kündigt er darüber hinaus an, dass das Unternehmen auch weiterhin dafür Sorge tragen will, dass Hybridfahrzeuge durch die Bereitstellung sämtliche Daten der Servicepläne sicher repariert werden können. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.