Beitrag Fullsize Banner NRZ

Yokohama alleiniger Reifenausrüster der Schweizer OPC Challenge

Mit Beginn dieser Motorsportsaison rüstet Yokohama exklusiv die Opel Corsa der Schweizer OPC Challenge aus. Damit die Reifenmarke und ihre Partner bei den Rennen hautnah dabei sein können, setzt die Schweizer Niederlassung des japanischen Reifenherstellers bei der Slalommeisterschaft einen brandneuen Opel Corsa im bekannten Yokohama-Design ein. Das Fahrzeug wurde auf die Rennspezifikation umgebaut und konnte anschließend von Christian Wyssmann bei der Automobiles Belle-Croix in Villars-sur-Glâne übernommen werden.

Die Fahrerwertung der Schweizer OPC Challenge wird mit dem Top-Modell der D-Reihe des Corsa bestritten. Dabei müssen die 1.6-Liter-Boliden mit ihren 192 PS gekonnt durch anspruchsvolle Schikanen und um die zahlreichen Pylonen bewegt werden, damit sie bei den acht verschiedenen Slalomveranstaltungen in der Schweiz und im angrenzenden Ausland bestehen können. Für den nötigen Grip sorgt seit dieser Saison der Sportreifen Typ A048 in der Größe 215/45 R17. Der Marketingverantwortliche von Yokohama Suisse SA Christian Wyssmann betont die Wichtigkeit dieser Zusammenarbeit mit Opel im Schweizer Rennsport: „Für Yokohama ist die Partnerschaft mit der OPC Challenge eine ideale Gelegenheit, das breit gefächerte internationale Rennsport-Engagement auch auf nationaler Ebene zu verankern. Schließlich rüstet Yokohama mit den Advan-Rennreifen seit dem Jahr 2006 als einziger offizieller Lieferant die FIA Tourenwagen Meisterschaft (WTCC) aus. Von dieser Erfahrung und von der ständigen Weiterentwicklung der Produkte profitieren jetzt auch die Opel-Piloten. Der A048 bietet eine herausragende Performance, die das Auto sehr schnell macht und es den Fahrern erlaubt, das Fahrzeug trotzdem mühelos am Limit zu bewegen. Wir sind sicher, dass dadurch auch der eine oder andere Teilnehmer der Challenge auf seinem Alltagsauto Yokohama-Reifen montieren wird.“

Die OPC Challenge ist nicht nur eine rasante und attraktive Rennserie, sondern kann als einziger Markenpokal in der Slalommeisterschaft auf die Unterstützung des Importeurs General Motors Suisse SA sowie auf den Verband der schweizerischen General-Motors-Händler zählen. Der nächste Meisterschaftslauf findet am 4. September 2010 auf dem „Anneau du Rhin“ im Elsass/Frankreich statt. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.