Continental ermöglicht Start-Stopp-Systeme für Kleinstwagen bereits 2010

Continental will Sparen mit Hilfe eines Start-Stopp-Systems jetzt auch für Kleinstwagen erschwinglich machen. Eine große Herausforderung in boomenden Schwellenländern wie Indien oder China ist es, schnell und effizient den Verbrauch und damit den Schadstoffausstoß der besonders stark nachgefragten Fahrzeuge im unteren Preissegment zu begrenzen. Bestandteil der Strategie des Automobilzulieferers ist, die Megatrends Umwelt und kostengünstige Fahrzeuge maßgeblich mit zu gestalten, hierfür hat die Division Interior ein neues Steuergerät entwickelt. Das Steuergerät soll es den Fahrzeugherstellern ermöglichen, auch Modelle der Kleinstwagenklasse in kurzer Zeit und mit geringen Investitionen mit einem Start-Stopp-System anzubieten. Weil der Motor beim Stillstand etwa im Stau oder an der roten Ampel automatisch abschaltet und vor dem Losfahren komfortabel wieder angeschaltet wird, erwartet Continental eine Senkung des Kraftstoffverbrauchs im Metropolen-Alltag um bis zu 15 Prozent. Noch dieses Jahr soll das Steuergerät bei einem ersten asiatischen Fahrzeughersteller in Serie gehen, heißt es in einer Presseinformation. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.