Ihle: „Da wo grün drauf ist, ist auch grün drin“

,

Direkt mit Beginn der Messe, zum 1. Juni, war Jürgen Eigenbrodt zum neuen Geschäftsführer der Reifen Ihle GmbH (Günzburg) berufen worden. Im Wesentlichen dürften sich seine Aufgaben auf den Vertrieb konzentrieren. Also konnte er sich auf dem Messestand über ein ganz klares Bekenntnis des Unternehmens zum „grünen Reifen“ freuen. (Fast) alle hauseigenen Rigdon-Runderneuerungen auf dem Messestand hatten ein umlaufendes grünes Band auf der Lauffläche, das gilt selbst für Vollgummireifen. Da ist es klar, dass das Racing-Engagement bei den Renn-Trucks nicht mehr so recht passt, in jedem Falle aber schwer zu kommunizieren ist.

Beim Gang durch die Produkte betont Eigenbrodt die Ackerschlepperreifenstollenerneuerung ebenso wie den ersten Ganzjahresreifen in der Rigdon-Palette, eine späte Kompensation für die Aufgabe der Sommerreifenrunderneuerung vor Jahren einerseits und eine Reaktion auf die in den letzten Jahren wachsende Verbraucherakzeptanz für Allwetterreifen. Auch für die Sprinterklasse gibt es jetzt einen Rigdon-Reifen, womit eine Programmlücke geschlossen wurde.

Man gebe sich einen sehr konsequenten grünen Anstrich, sagt Jürgen Eigenbrodt und vermittelt Authentizität („da wo grün drauf ist, ist auch grün drin“). Denn Nachhaltigkeit sowohl in ökologischer und ökonomischer als auch in sozialer Hinsicht lebe Reifen Ihle mit seinen Rigdon-Reifenerneuerungen.

Einige aktuelle Strukturdaten fehlen auch nicht: Das Günzburger Unternehmen hat im vergangenen Jahr mit ca. 300 Mitarbeitern etwa 45 Millionen Euro Umsatz generiert. Die Anzahl der Filialen ist mit zwölf seit Jahren stabil, Ihle ist als Einzelhändler Mitglied der Kooperation point S.

Elisabeth Ihle-Reif liegen vor allem die Lagersysteme am Herzen, die man unter „Rigo Tec“ kennt. Gerade erst hat Ihle für die Stahlgruber GmbH ein komplettes großes Lagersystem in Slowenien installiert und zitiert dessen Geschäftsführer Bernhard Strauch: „Kompliment an Reifen Ihle. Das „Maribor-Projekt“ wurde auf Basis unserer Vorgaben, in kurzer Zeit, zu unserer vollen Zufriedenheit realisiert.“ Planung und Einrichtung aus einer Hand, maßgeschneidert auf Kundenbedürfnisse, abgestimmt auf Lagerkapazität, jederzeit flexibel erweiterbar und modulare Steckbauweise sind Stichworte für Ihle. detlef.vogt@reifenpresse.de

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.