Reifen müssen Ehestreit ums Auto ausbaden

Unter dem Streit eines Ehepaares aus Nürtingen, der um die Nutzung des gemeinsamen Pkw entbrannt war, hatten jüngst die an dem Fahrzeug montierten Reifen zu leiden. Das berichtet zumindest das Schwäbische Tagblatt, das in Erfahrung gebracht hat, dass ein 44-Jähriger das Auto für seine Fahrt zur Arbeit nutzen wollte, während es gleichzeitig aber auch von seiner 38-jährige Gattin benötigt wurde. Nach einer verbalen Auseinandersetzung zückte sie letztlich ein Messer und zerstach zwei der Reifen des Pkw. Daraufhin soll ihr Mann “ausgerastet” sein und ihr Prügel angedroht haben, was nur durch das Eingreifen von Nachbarn und der inzwischen hinzugezogenen Polizei verhindert werden konnte. “Aufgrund seines aggressiven Verhaltens der Ehefrau, den Kindern und den Polizisten gegenüber erteilte die Polizei dem Mann einen Platzverweis und nahm ihm die Hausschlüssel ab”, schreibt die Zeitung. Ob er wenigstens die Autoschlüssel behalten konnte, ist nicht bekannt. Genützt hätten sie ihm angesichts zweier platter Reifen aber wohl ohnehin nicht viel. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.