AC Schnitzer: „Stop the Copy“ – vor allem von Alufelgen

AC-Schnitzer-Produkte, im besonderen Felgen, durchlaufen zahlreiche Tests, die ihre Standfestigkeit garantieren. Aktuell beschlagnahmte Felgenkopien, welche AC Schnitzer ebenfalls dem TÜV zur Überprüfung überlassen hat, haben sich als nicht standfest herausgestellt und sind gebrochen.

Nicht nur bei Fahrzeugen, die im Grenzbereich bewegt werden, sondern auch bei Fahrzeugen, die im „normalen“ Gebrauch sind, kann es bei Plagiaten aufgrund mangelnder Qualität zu plötzlich auftretenden Schäden kommen. Folgen und Ersatzansprüche, die hieraus entstehen, übernimmt keine Versicherung. Die beschlagnahmten Felgenkopien waren ein Sicherheitsrisiko für den Straßenverkehr und wurden vernichtet. Darüber hinaus sind die wirtschaftlichen Einbußen für die weltweite AC-Schnitzer-Handelsorganisation in Millionenhöhe ein weiterer wichtiger Grund, warum das Unternehmen so rigoros gegen Produktpiraterie vorgeht.

AC Schnitzer wird nach eigenen Aussagen weiterhin gegen alle Produktnachahmer vorgehen und trägt damit aktiv zur Sicherheit der Kunden bei. Denn der erwartet beim Kauf von AC-Schnitzer-Produkten hochwertige und ausgiebig getestete Spezialentwicklungen. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.