A/B/S-Reiff und point S/Kuzka gewinnen bei „Werkstatt des Jahres“

Das Werkstattgeschäft ist hart umkämpft: Nur die besten Werkstätten können sich durchsetzen und sich dauerhaft am Markt positionieren. Die aktuelle Wirtschaftslage kommt dabei den freien Werkstätten zugute. Aber längst nicht jede freie Werkstatt – auch nicht aus dem Reifenhandel – erfüllt die Erwartungen der Kunden in ausreichendem Maße. Die Dekra und die Partslife GmbH küren deshalb regelmäßig die „Werkstatt des Jahres“, um Paradebeispiele der Branche zu ehren. In diesem Jahr dabei vonseiten des Reifenhandels: A/B/S Autoservice von Reiff. „Als Reifenhändler bekannt hat Reiff Reifen und Autotechnik den Trend erkannt und übernahm vor zwei Jahren die ABS Auto-Betreuung-Stuttgart GmbH“, heißt es dazu in einer Mitteilung des Reutlinger Unternehmens. Bereits vor 15 Jahren boten einige Niederlassungen Kfz-Wartungs- und Reparaturleistungen an – allerdings nur die klassischen Verschleißteilreparaturen. In den vergangenen zwei Jahren baute das Unternehmen diesen Service und die Anzahl der Standorte kontinuierlich aus. Mittlerweile bietet das Unternehmen in vier der 37 Niederlassungen den kompletten Kfz-Meisterservice inklusive Unfallinstandsetzung und Lackierarbeiten und in weiteren 28 Niederlassungen umfangreiche Reparaturleistungen mit HU und Inspektion an.

Der schnelle und ambitionierte Ausbau des Service in den Niederlassungen sei in erster Linie auf das erfolgreiche Engagement von Michael Schaal, Leiter Innovationen bei A/B/S Autoservice, zurückzuführen, heißt es in der Mitteilung weiter. Mit seiner freien Reparaturwerkstatt belegte er bereits 2003 einen der ersten Plätze beim Wettbewerb „Werkstatt des Jahres“. „Und auch in diesem Jahr kürten Partslife und Dekra den starken Servicegedanken und das hervorragende Preis-Leistungs-Verhältnis der Niederlassung in Stuttgart-Möhringen“, so Reiff weiter in der Mitteilung. Im bundesweiten Wettbewerb gehört A/B/S Autoservice in Stuttgart-Möhringen zu den zehn besten Werkstätten. „Die begehrte Auszeichnung zeigt: Hier sind die Kunden in guten Händen und A/B/S Autoservice ist mit dem serviceorientierten Konzept auf genau dem richtigen Weg.“

Während A/B/S Autoservice von Reiff in der Kategorie der Werkstätten ab 13 Mitarbeitern zu den Siegern des Dekra- und Partslife-Awards „Werkstatt des Jahres“ gehört, fuhr die Paul Kuzka GmbH & Co. KG aus Lingen den Preis in der Kategorie der Werkstätten von 6,5 bis 12,5 Mitarbeiter ein. Reifen Kuzka hat sich als erster Reifenfachhändler überhaupt dieser Herausforderung gestellt, heißt es vonseiten des point-S-Händlers, „und ist direkt unter den Top-10 gelandet. Im nächsten Jahr wird es noch besser“, so die Ankündigung des Untennehmens, das im Emsland vier Niederlassungen betreibt. ab

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.