Conti will Anleihen von bis zu vier Milliarden Euro herausgeben

Dienstag, 15. Juni 2010 | 0 Kommentare
 

Die Continental AG will einem Handelsblatt-Bericht zufolge im Rahmen der angestrebten Refinanzierung deutlich mehr Geld am Kapitalmarkt einsammeln als bislang bekannt. Zusätzlich zur bereits vorgesehenen Hochzinsanleihe von 1,5 bis zwei Milliarden Euro plane Finanzchef Wolfgang Schäfer weitere Anleihen, so die Zeitung. Insgesamt solle das Volumen der Anleihen bis zu vier Milliarden Euro erreichen.

Conti wolle mit dem Geld Kredite ablösen. “Einen Teil unserer Schulden wollen wir von den Banken auf den breiten Kapitalmarkt verlagern”, wird Schäfer von der Zeitung zitiert. Conti versucht seit Jahresbeginn einen Teil seiner Schulden durch eine Hochzinsanleihe abzulösen.

Im Februar war die schlechte Bonitätseinstufung des Unternehmens durch Standard & Poor’s (S&P) in Finanzkreisen bereits für das Scheitern eines ersten Versuchs verantwortlich gemacht worden, heißt es dazu erklärend bei Reuters. Finanzvorstand Schäfer hatte zuletzt erklärt, die ursprünglich bis Ende Juni geplante Anleihe könnte sich um einige Wochen verzögern. Nun sagte er der Zeitung: “Ich glaube, dass es in diesem Jahr noch ein gutes Fenster im Bondmarkt geben wird.

Schlagwörter: ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *