Pneu Egger spendet Erlös aus Online-Autoverkauf

Wie man mit besonderen Aktionen vielen Menschen Freude bereiten kann, beweist Pneu Egger immer wieder aufs Neue. In einer Onlineauktion versteigerte der größte Schweizer Reifenspezialist ein umweltfreundliches Hybridfahrzeug der Marke Honda. Kürzlich übergab Pneu Egger den Auktionserlös von 26.216 Franken (18.000 Euro) an die von Nationalrat Otto Ineichen ins Leben gerufene „Stiftung Speranza“. Seit 2006 setzt sich diese Organisation für die Unterstützung, Förderung und Erhaltung der Berufsbildung in der Schweiz ein. Auktionen sind immer eine spannende Angelegenheit. Speziell aufregend ist es, wenn bei einer Versteigerung um ein exklusives Objekt – wie kürzlich um den „Honda Insight 1.3i Hybrid Comfort“ von Pneu Egger – gebuhlt wird. Während 30 Tagen überboten sich denn auch permanent die Teilnehmer der Onlineauktion auf Ricardo.ch. Den Zuschlag erhielt am 30. April ein Bieter aus dem Kanton Luzern. Marcel Stocker aus Ballwil hatte zuletzt die Nase vorn und einn neues Fahrzeug in seiner Garage.

Die Auto-Onlineversteigerung von Pneu Egger stieß auf viel Interesse. Grund dafür war das besondere Fahrzeug, das es ab einem Franken zu ergattern gab. Ergänzend sorgte aber auch die Verwendung des Verkaufserlöses für eine große Nachfrage. Mancher Bieter fand im Zusammenspiel der Onlineauktion und der Spendenaktion von Pneu Egger eine besondere Motivation für die Teilnahme. So auch Marcel Stocker, der neue Besitzer des Hondas. Ein umweltfreundliches Fahrzeug günstig zu ersteigern und damit gleichzeitig junge Menschen bei ihrem Einstieg ins Berufsleben zu unterstützen – das waren die Triebfedern für seine Onlinegebote. Außerdem hatte Marcel Stocker schon drei Monate zuvor die Modelle Insight sowie Civic von Honda zur Probe gefahren und an beiden Fahrzeugen großen Gefallen gefunden – seine Wahl fiel damals auf den neuen Civic.

Dennoch, vollends vergessen konnte Marcel Stocker den Honda Insight 1.3i Hybrid Comfort offensichtlich nicht. Zunächst will der Ballwiler nun beide Fahrzeuge fahren; für einen allfälligen Entscheid zugunsten eines Modelles lässt er sich noch Zeit.

Jörg Sennrich, Geschäftsführer der Stiftung Speranza, dankte Pneu-Egger-Werbeleiter Simon Müller anlässlich der Scheckübergabe für den großzügigen Spendenbetrag aus dem Auktionserlös. Sein Dank galt aber auch den unzähligen Bietern der Autoversteigerung; insbesondere natürlich Marcel Stocker. Mit ihrem Networker-Projekt engagiert sich Speranza für die Schaffung von Lehrstellen für praktisch orientierte Jugendliche. Durch die Networker wurden bis heute schweizweit mehr als 8.000 neue Lehrstellen mit einfachen Anforderungen (2-jährige Grundbildungen, Eidg. Berufsattest EBA) geschaffen.

Die Stiftung Speranza setzt sich ebenso für Jugendliche ein, die nach abgeschlossener Berufslehre keine Stelle finden: Im Rahmen der Stabilisierungsmaßnahmen beteiligt sich der Bund mit 50 Prozent (max. 5.000 Franken) an deren Weiterbildungskosten. Speranza koordiniert dabei die Weiterbildungen und ist für die kompetente Beratung der gesuchstellenden Personen verantwortlich. ab

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.