Beitrag Fullsize Banner NRZ

Challenge Bibendum beginnt am Sonntag in Rio de Janeiro

,

An diesem Sonntag startet die zehnte „Challenge Bibendum“ in Rio de Janeiro. Das weltweit anerkannte und beispiellose Forum für alternative, individuelle Mobilität ist zum ersten Mal in Südamerika zu Gast, heißt es dazu in einer Presserklärung Michelins. Der brasilianische Präsident Luiz Inácio Lula da Silva und weitere Staatsrepräsentanten werden zur offiziellen Eröffnungsfeier am 31. Mai in der brasilianischen Metropole erwartet. In den Jahren zuvor waren unter anderem Paris, San Francisco, Los Angeles, Kyoto und Shanghai weitere Veranstaltungsorte der Challenge Bibendum. Im vergangenen Jahr hatte Michelin die Großveranstaltung abgesagt und damit auf „die Schwere der gegenwärtigen Wirtschaftskrise“ reagiert. Michelin wird mit einem umfangreichen Programm bis zum 3. Juni 2010 rund 5.000 Teilnehmer aus Automobilindustrie, Zulieferpartnern, Hochschulen und Instituten dazu motivieren, Mobilität durch alternative Fahrzeugkonzepte zukünftig noch umweltverträglicher zu machen.

Zu den fünf Hauptveranstaltungen zählen in diesem Jahr:

• die traditionelle Rallye mit 80 Prototypen und Experimentalfahrzeugen, die bis zu 350 Kilometer rund um das Riocentro Conference and Exhibition Centre auf öffentlichen Straßen zurücklegen. Dabei werden Abgasemissionen, Energieverbrauch, Bremsweg, Geräuschentwicklung sowie Beschleunigung und Handling getestet und bewertet;

• umfangreiche Testfahrten mit 150 serienreifen Öko-Modellen unter alltäglichen Bedingungen;

• ein großes Ausstellungszentrum zum aktuellen Stand der wichtigsten Zukunftstechnologien mit mehr als 50 Automobilherstellern, Universitäten, Zulieferern, Energieexperten und internationalen Organisatione;

• sieben ‚runde Tische’ mit den Themen Verbrennungsmotor, Biokraftstoffe, Elektroauto, Nahverkehr in Innenstädten, Leichtbau und Sicherheit, wirtschaftliche Aspekte der Emissionsreduzierung sowie Unfallvermeidung;

• drei große Themendiskussionen über die Energiekosten des Verkehrs, die Verbesserung der Verkehrssicherheit sowie neue Technologien.

Zu den Teilnehmern aus Deutschland zählen unter anderem die Volkswagen AG, die Daimler AG, der ADAC und die Siemens AG sowie viele deutsche Universitäten und Verbände.

Michelin präsentiert bei der Challenge Bibendum auch die jüngsten Innovationen aus seinen Forschungs- und Entwicklungslabors. Dazu gehören unter anderem rollwiderstandsoptimierte Reifen, die speziell für Elektroautos konstruiert wurden, oder das Active Wheel mit integriertem Elektromotor und elektrischer Radaufhängung. Bei den Neuentwicklungen stehen nicht nur höhere Energieeffizienz im Fokus, sondern gleichzeitig auch hohe Sicherheit und lange Lebensdauer – zwei traditionelle Kernwerte des international agierenden Reifenherstellers.

„Für Michelin gehört die Schonung der Umwelt zu den grundsätzlichen Unternehmensprinzipien. Beispiele für den respektvollen Umgang mit der Natur sind die ökologische Rohstoffgewinnung, die Entwicklung von umweltschonenden Produkten sowie die schadstoffarme und nach den Regeln der Nachhaltigkeit ausgerichtete Reifenproduktion“, heißt es dazu vonseiten des Reifenherstellers.

Umfangreiche und stetig aktualisierte Informationen zur nachhaltigen Mobilität und zum Großevent in Rio de Janeiro sind auf der Website www.michelinchallengebibendum.com zu finden. ab

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.