Automatische Reifenkontrolle bei der Reifenmesse live zu erleben

Die Ventech GmbH präsentiert ihr automatisches Reifenluftdrucksystem und Profiltiefenkontrollgerät “Pneuscan” auf der Messe “Reifen”, die vom 1. bis zum 4. Juni in Essen stattfindet: In der Premio-Livewerkstatt auf dem Freigelände zwischen Halle 2 und 3 können Besucher mehrmals täglich Vorführungen mit dem Gerät erleben, das beim langsamen Überfahren innerhalb von Sekunden nicht nur den Reifenluftdruck an jedem einzelnen Rad, sondern zusätzlich auch die Tiefe des Profils ermitteln kann. Beim Überfahren der Sensorplatte ermittelt “Pneuscan ATM” demnach anhand der Druckverteilung auf der Aufstandsfläche den Luftdruck im Reifen, während gleichzeitig “Pneuscan Pro” die Reifenoberfläche scannt und so die Profiltiefe bestimmt. Bei fehlerhaftem Druck oder zu wenig Profiltiefe warnt eine rote LED-Leuchte, und ein Display zeigt die entsprechenden Werte grafisch. “Damit lassen sich aufwendige Prüfungen von Hand vermeiden”, sagt das Unternehmen und verweist zugleich darauf, dass Reifen mit korrektem Druck und ausreichendem Profil nicht nur sicherer sind, sondern dank geringerem Kraftstoffverbrauch und weniger Ausfällen durch Reifenschäden auch niedrigere Kosten verursachen. Ein “Pneuscan”-Funktionsmodell sowie weitere Informationen dazu hält Ventech darüber hinaus am eigenen Stand in der Galeria bereit. Ergänzt werden kann das Gerät im Übrigen noch durch eine zusätzlich erhältliche Kennzeichenerkennung namens “Pneuscan ID”, mittels derer die gemessenen Daten anhand des Kennzeichens dem Fahrzeug zugeordnet werden. Dies ermögliche ein professionelles Reifenmanagement selbst für größere Flotten, sagt das 2006 von Ulrich Pingel in Marl/Westfalen gegründete Unternehmen, das Anlagen für Pkw- ebenso wie für Bus- und Lkw-Anwendungen anbietet. Die Erweiterungsfunktion “Pneuscan Pro” für die Profiltiefenkontrolle ist demnach auch separat zur Nachrüstung älterer “Pneuscan”-Geräte erhältlich. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.