Yokohama zeigt große Bandbreite auf der Tuning World Bodensee

Daran, dass Yokohama als langjähriger Premiumpartner der Tuning World Bodensee 2010 wieder mit einem spannenden Fahrzeug- und Eventprogramm aufwarten würde, bestand kein Zweifel. Nun steht die ‚Startaufstellung’ des Reifenherstellers für Friedrichshafen endgültig fest und die Autofans dürfen sich vom 13. bis 16. Mai auf ein Defilee der Supercars genauso freuen wie auf beeindruckend veredelte Alltagsautos und faszinierende Multimedia-Fahrzeuge, heißt es dazu in einer Mitteilung des Herstellers. Mit der Elektrostudie „ELMAR“ der Dualen Hochschule Mannheim will Yokohama zudem einen Blick in die Zukunft wagen. Denn alternative Antriebe und spritsparende (Breit-)Reifen werden auch in der Tuningszene mittelfristig eine Rolle spielen, ist man sich dort sicher.

Dreh- und Angelpunkt des Messeengagements sind die beiden Hauptstände von Yokohama unter den Standnummern 100 und 200 in Halle B5. Auf insgesamt 357 Quadratmetern laden moderne PS-Heroes in Hülle und Fülle zum Staunen ein. So etwa der Brabus Bullit, der im Gewand einer Mercedes C-Klasse stolze 551 kW bzw. 750 PS sowie ein maximales Drehmoment von 1.100 Nm verbirgt. Aus dieser ‚Gleichung’ ergibt sich ein Topspeed von rund 360 km/h und eine Beschleunigung von null auf 100 km/h in 3,9 Sekunden. „Klar, dass angesichts dieser imposanten Werte als Bereifung nur die absolute Elite zum Einsatz kommen kann, der Yokohama Advan Sport“, heißt es weiter in der Mitteilung.

Doch auch die weiteren Fahrzeugexponate seien nicht minder spannend, zumal sie auch finanziell erreichbarer sind. Beispiele sind der Honda Jazz von Nippon Tuning, aber auch die Lorinser E-Klasse oder der modifizierte Jaguar der Schweizer Firma Ritter Cars. Sie alle stehen für das vielfältige Sortiment sportlicher Reifen made by Yokohama.

Da die Tuning World Bodensee 2010 erstmals mit der legendären Car-Multimediamesse Car+Sound zusammen auftritt und so Synergien bündelt, erweitert Yokohama das Engagement auch in diese Richtung. Der japanische Hersteller präsentiert deshalb einen Ford Pick-up von Audiovox und einen Dodge Durango von J.R. Labs. Weitere Tuningfahrzeuge hat der Reifenhersteller quer über die ganze Messe verteilt, so dass es überall etwas Interessantes zu sehen geben wird. Ein Schwerpunkt legt Yokohama dabei auf italienische Fahrzeuge mit dem sportlichen Etwas: So ein Fiat 500 mit Abarth Tuning, ein heißer Lancia Delta oder ein schneller Alfa Romeo Brera. Komplettiert wird das Arrangement von einem attraktiven Franzosen, dem Renault Mégane im Elia-Trimm.

Den Clubhallen in Friedrichshafen ist der Reifenhersteller seit jeher besonders verbunden und richtet dort jedes Jahr den etablierten Yokohama Tuning Award mit über 100 Pokalen für die besten Fahrzeuge aus. Dieses Jahr dürfen die Besucher dort außerdem ans Steuer eines F1-Boliden. Der naturgetreue Simulator in echter Fahrzeugoptik bietet Rennfeeling pur und wird präsentiert von Folger & Borlisch in Kooperation mit Yokohama.

Und als ob das an Highlights noch nicht genug wäre, warten die Reifenexperten auf der Tuning World Bodensee zusätzlich noch mit dem Truck Award für Fans der ganz dicken Kaliber auf – und mit echten Sumoringern. Außerdem gibt es auf dem Offroad-Parcours jede Menge Allradspaß. „Auch wir als Unternehmen freuen uns auf eine der wichtigsten und erfolgreichsten Messen im Bereich Tuning. Hier treffen wir nicht nur auf ein absolut professionelles Umfeld, sondern auch auf ein ebenso fachkundiges Publikum“, so Rolf Kurz, General Manager von Yokohama. ab

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.