Coker Tire bietet für Denman-Anlagen und Markennamen

Dienstag, 11. Mai 2010 | 0 Kommentare
 

Der Hersteller und Vermarkter von Klassik-/Oldtimerreifen sowie von Rennreifen für Dragster Coker Tire (Chattanooga/Tennessee) hat 1,2 Millionen US-Dollar (ca. 940.000 Euro) geboten, um Equipment aus der Denman-Reifenfabrik – darunter mehr als tausend Reifenformen –, sonstiges Anlagevermögen sowie den Markennamen Denman und weitere Markennamen zu übernehmen.

Denman Tire (Leavittsburg/Ohio) war in der Vergangenheit einer der Produzenten für Coker, ist vor einigen Wochen allerdings insolvent geworden und wird derzeit vom Konkursgericht in Youngstown abgewickelt. Das Gericht hat bereits veranlasst, dass Alliance Tire eine nicht genannte Anzahl Reifenformen abholen kann, mit denen Denman Reifen der Marke Galaxy hergestellt hatte. dv.

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *