Beitrag Fullsize Banner NRZ

Bridgestone verzeichnet starkes Wachstum im ersten Quartal

Auch Bridgestone konnte sich im ersten Quartal wieder über deutlich anziehende Umsätze und schwarze Ergebniskennzahlen freuen. Während der Umsatz des größten Reifenherstellers der Welt im Berichtszeitraum um 16,1 Prozent auf 659,1 Milliarden Yen (5,481 Milliarden Euro) anstieg, profitierte er von Reifensparte sogar noch stärker. Dort stiegen die Umsätze um 18 Prozent auf jetzt 547,4 Milliarden Yen (4,552 Milliarden Euro), was einem Anteil von 83,1 Prozent entspricht. Nachdem das Unternehmen das erste Quartal des Krisenjahres 2009 nicht ohne Verluste abschließen konnte, liegt Bridgestone nun wieder deutlich in der Gewinnzone. Nach einem operativen Verlust von 12,3 Milliarden Yen erwirtschaftete Bridgestone nun einen operativen Gewinn in Höhe von 36 Milliarden Yen (299,4 Millionen Euro) – dies entspricht einer Verbesserung von knapp 50 Milliarden Yen (rund 400 Millionen Euro).

Aber auch das Betriebsergebnis ist wieder deutlich positiv. Nach einem Nettoverlust von 34,8 Milliarden Yen im Vorjahr kann sich der japanische Reifenkonzern nun über einen Nettogewinn in Höhe von 17,6 Milliarden Yen (146,4 Millionen Euro) freuen. In Europa, so der Hersteller in seinem Quartalsbericht, zogen die nachgefragten und somit verkauften Stückzahlen deutlich an, und zwar bei Pkw-/LLkw- und Lkw-Reifen. Und der Absatz sogenannter strategischer Produkte wie Runflat- oder UHP-Reifen zogen wuchs im Berichtszeitraum ebenfalls deutlich. Insgesamt stiegen die Umsätze in Europa um 16 Prozent auf 94,5 Milliarden Yen (785,8 Millionen Euro). Während Europa umsatzseitig einen Beitrag von 14,3 Prozent leistet, fällt der Beitrag der Einheit zum operativen Gewinn überaus gering aus und liegt bei nur 1,6 Milliarden Yen (13,3 Millionen Euro). Dies entspricht einem Anteil von 4,4 Prozent. ab

Zwischenzeitig hat die Bridgestone Corp. auch ihren kompletten Jahresbericht 2009 veröffentlicht, den Sie hier einsehen können.

Weitere Details erfahren Sie in unserem Geschäftsberichte-Archiv. 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.