Kumho Tires schreibt schwarze Zahlen im ersten Quartal

Nachdem Kumho Tires das vergangene Geschäftsjahr mit tiefroten Zahlen beendet hatte, legte der koreanische Reifenhersteller nun seinen Bericht für das erste Quartal dieses Jahres vor. Wie es dazu in lokalen Medienberichten heißt, konnte der zweitgrößte Reifenhersteller Koreas seine Umsatz um 18 Prozent auf 568,3 Milliarden Won (373,1 Millionen Euro) steigern. Unterdessen konnte Kumho Tires auch wieder schwarze Zahlen schreiben. Das operative Geschäft wurde mit einem Gewinn in Höhe von 21,3 Milliarden Won (14 Millionen Euro) beendet, und selbst netto erzielte Kumho wieder einen Gewinn von 20,9 Milliarden Won (13,7 Millionen Euro), nachdem dies im Vorjahresquartal noch ein Nettoverlust von 109 Milliarden Won waren. ab

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.