Tradition trifft Innovation: Die Reiff-Gruppe auf der Reifen-Messe

„100 Jahre Reiff, 50 Jahre Messe Reifen, 20 Jahre R.Tec – drei  Entwicklungsstufen für das Reifengeschäft. Zyklen, die darstellen, dass Alter zwar etwas mit Qualität zu tun hat, gleichzeitig aber auch Innovation voraussetzt. Messen kommen und gehen, Unternehmen agieren erfolgreich am Markt und verschwinden wieder, Trends flackern auf und flachen wieder ab: Messen, Unternehmen und Entwicklungen, die Jahrzehnte überdauern, sind selten. Umso mehr sind Unternehmen, die es schaffen Jahrzehnte am Markt erfolgreich zu agieren, ein Garant für Qualität und Wandlungsfähigkeit. Denn nur wer zuverlässige Qualität auf hohem Niveau bietet und sich gleichzeitig den ändernden Marktgegebenheiten anpasst, kann über Jahrzehnte hinweg erfolgreich bleiben“, schreibt die Firma R.Tec in einer Presseinformation zur Beteiligung an der Reifen-Messe (Stand E 147 in Halle 3).

Zum neunten Mal präsentiert sich der Großhandel R.Tec auf der weltweit führenden Fachmesse für Reifen. Begonnen hat alles bereits 1910 – vor 100 Jahren gründete Albert Reiff die Albert Reiff KG als Geschäft für Technische Gummiwaren. Schnell erkannte er die Entwicklung des automobilen Individualverkehrs und erweiterte sein Unternehmen um den Bereich Reifen. Nach den Weltkriegen expandierte Günter Reiff in beiden Geschäftsbereichen und weitete die Tätigkeiten von Jahr zu Jahr aus. 1990 gründete Eberhard Reiff, Geschäftsführer in dritter Generation, den Großhandel R.Tec. Und traf damit den Puls der Zeit. Mit neuen Ideen und Konzepten wagte sich R.Tec auf den Markt. Aufwändige Leichtmetallräderkataloge, eine speziell auf den Großhandel abgestimmte Logistik und mit Hans-Joachim Spengler, der heute noch für die Geschäfte verantwortlich zeichnet, einem anerkannten Reifen- und Räderprofi, entwickelte sich R.Tec von Anfang an kontinuierlich.

Nicht nur in Reutlingen etablierte sich der Großhandelsspezialist für Reifen und Räder erfolgreich. Direkt nach dem Mauerfall, während andere Unternehmen noch Chancen und Risiken abwägten, ergriff er die Chance und positionierte sich mit R.Tec in den neuen Bundesländern. Bereits 1992 eröffnete die erste Niederlassung in Chemnitz, in den Jahren darauf folgten weitere Standorte in Leipzig und Bautzen. Schon 1994 nahm der Räderspezialist an der Reifen-Messe in Essen teil. Auf 81 Quadratmetern präsentierte sich das junge Unternehmen zeitgemäß mit einer Carrera-Rennbahn und einem Porsche. Seit der ersten Messepräsenz wartete der Großhändler immer wieder mit außergewöhnlichen Messekonzepten auf: Ein Wasserfall und die Cocktailbar erregten beispielsweise die Aufmerksamkeit und das Interesse des internationalen Fachpublikums.

Auch abseits der Messen bewies der Großhändler Mut und Courage: 1998 wurde die Tochtergesellschaft R.Tec Polska mit Sitz in Warschau gegründet. Von dort bedienen die Mitarbeiter nicht nur ganz Polen, sondern auch die angrenzenden Nachbarn Tschechien und die Slowakei. Seit dem Beginn des Jahrtausends setzt R.Tec voll auf die Expansion der bestehenden Standorte und die Ausweitung der Services für die Kunden. Neben technischen Neuerungen, wie der Entwicklung eines Warenwirtschaftssystems und der Einrichtung des benutzerfreundlichen Onlineshops, weitete R.Tec die Lagerkapazitäten deutlich aus und erhöhte die Anzahl der eigenen Lieferfahrzeuge, um noch schneller die Ware an die Kunden auszuliefern. „Kundenorientierung steht für uns an allererster Stelle. Albert Reiff gründete die Reiff Gruppe 1910 mit der Maxime Sortiment, Qualität und Service. Diese drei Grundsätze waren auch Basis für die Gründung von R.Tec. Und sie sind bis heute Ansporn und Versprechen zugleich“, erklärt Hans-Joachim Spengler.

Mittlerweile beschäftigt R.Tec 65 Mitarbeiter an vier Standorten und bedient damit Kunden in ganz Deutschland und den europäischen Nachbarländern. Vor allem in den neuen Bundesländern gehört R.Tec zu den Marktführern und hat sich als leistungsstarker Partner für den Reifenfachhandel positioniert.

Der diesjährige Auftritt auf der Branchenleitmesse steht unter dem Jubiläumsmotto „Service hat Zukunft“. Gemeinsam mit den Schwesterunternehmen Reifen + Räder, Hanse-Trading und Reiff International will das Unternehmen Innovation und Tradition dokumentieren. Auf 200 Quadratmetern präsentiert sich die Reiff-Gruppe mit Qualitätsprodukten und innovativen Services. In diesem Jahr auch wieder dabei: die fruchtige Cocktailbar mit Barkeeper Norbert Noever. „Die Messe Reifen ist für uns ein wichtiger Marktplatz. Wir präsentieren uns nicht nur potentiellen Neukunden, sondern nutzen die Möglichkeit auch, um Lieferanten- und Kundenkontakte zu pflegen und uns einen Überblick über die gesamte Branche zu verschaffen“, bestätigt Hans-Joachim Spengler. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.