Popgom stellt fünf praktische Auto-Applikationen zusammen

Egal ob mobile Navigation, Reifenkauf von unterwegs oder eine Verlängerung des Parktickets beim Shopping: Neue Apps fürs iPhone machen’s möglich. Der Online-Reifenhändler popgom hat jetzt fünf praktische Auto-Applikationen zusammengestellt. „Die meisten Autofahrer wissen gar nicht, wie sehr ihnen Apps bei täglichen Herausforderungen im Straßenverkehr helfen können“, sagt Thomas Wohlgemuth, Country Manager Deutschland, Österreich und Schweiz bei popgom. „Umso wichtiger ist es, sich im Vorfeld mit den nützlichsten Anwendungen vertraut zu machen.“ Hier die ausgewählten Auto-Apps im Überblick:

1. Unbeschwertes Shopping mit Parkschein-Verlängerung
Mit der App „Simty“ kann der Autofahrer beim Shopping-Bummel und ohne zum Auto zurücklaufen zu müssen mit dem iPhone seinen Parkschein verlängern. Da macht das Einkaufen gleich doppelt so viel Spaß, denn die Angst vor Knöllchen hat ein Ende. Derzeit ist Parkscheinverlängerung via iPhone in acht deutschen Städten möglich.

2. Nie mehr verfahren mit der Navigations-App
Der „Mobile Navigator“ von Navigon verwandelt das iPhone in ein mobiles Navigationsgerät mit vielen nützlichen Funktionen. Er bietet umfassendes Kartenmaterial aus ganz Europa. Die App bringt auch Orientierungsmuffel einfach und sicher ans Ziel. Lästige und zeitraubende Irrfahrten gehören der Vergangenheit an.

3. Clever Staus umgehen
Die iPhone-App „Staumelder“ zeigt aktuelle Staumeldungen für deutsche Straßen gestaffelt nach Bundesländern an.

4. Radarkontrollen die kalte Schulter zeigen
Die Funktion „AutoSpeed“ errechnet automatisch die Geschwindigkeit und warnt Autofahrer, falls diese ein Geschwindigkeitslimit überschreiten.

5. Reifen jederzeit und von überall bestellen
Sind die Sommerreifen schon aufgezogen? Mit der popgom-App, die in Kürze auch auf dem deutschen Markt erscheinen wird, können Autofahrer ihre Reifen via iPhone auswählen, bestellen, an den gewünschten Ort liefern lassen und einen Montagetermin vereinbaren. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.