Diebe in Ulm schaffen 100 neue Lkw-Kompletträder davon

Ausreichend Zeit und Ruhe am vergangenen Wochenende hatten offenbar besonders dreiste Reifendiebe in Ulm. Dort bauten sie zwischen Sonnabendabend und Montagmorgen auf einem Firmengelände im Industriegebiet Ulm-Donautal die Räder von 20 neuen Sattelaufliegern ab. Die Diebe entkamen unbemerkt mit 100 Rädern samt Continental-Reifen in der Größe 385/65 R22.5. Den Schaden schätzt die Polizei auf “mehrere Zehntausend Euro”. Die Reifendiebe verschafften sich Zutritt zum Gelände, indem sie einen Zaun zerschnitten. Über das Loch im Zaun schafften sie die schweren Beutestücke zur Straße, wo offenbar mindestens ein Fahrzeug für deren Abtransport bereitstand. Der Polizei ermittelt wegen besonders schweren Diebstahls.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.