Zahlreiche neue Consul-Hebebühnen auf Reifenmesse zu sehen

Freitag, 16. April 2010 | 0 Kommentare
 
Consul ist überzeugt, die Zweisäulenhebebühne “2.30 EL Limited” sei für die moderne Kfz-Werkstatt “alles, was man zum Heben braucht”
Consul ist überzeugt, die Zweisäulenhebebühne “2.30 EL Limited” sei für die moderne Kfz-Werkstatt “alles, was man zum Heben braucht”

Die Consul Werkstattausrüstung GmbH aus dem sauerländischen Halver bringt zahlreiche Produktneuheiten mit zur Reifenmesse nach Essen. Am Stand der Knickenberg KG, Vertriebspartner des Unternehmens, wird im Form des “2.30 EL Limited” genannten Modells beispielsweise eine neue Einsteigerhebebühne im Zweisäulensektor gezeigt.

Neben einem “marktgerechten Preis” soll sie vor allem mit einer Aufnahmemöglichkeit für ein breites Spektrum von Fahrzeugen bis zu einem Gewicht von drei Tonnen sowie ihre Zuverlässigkeit überzeugen. Wie das Unternehmen meint, sei diese Hebebühne für die moderne Kfz-Werkstatt “alles, was man zum Heben braucht”. Weitere Neuheit im Consul-Programm ist darüber hinaus, dass die Doppelscherenhebebühne “0.

35 SDE” (Transporter-/SUV-Freihub) jetzt bei einer Überfahrhöhe von 100 Millimetern eine Tragkraft von 3,5 Tonnen sowie als komfortabel beschriebene Pflege- und Bedienelemente vorweisen kann. Damit eigne sie sich als Annahme-, Reparatur und Wartungshebebühne, wobei die niedrige Überfahrhöhe die Aufnahme selbst sportiver Fahrzeuge ermögliche, heißt es. Mit im Gepäck nach Essen hat man darüber hinaus die Viersäulenhebebühne “4.

55 AM” für Reifendienst und Achsvermessung. Sie kann dem Werkstattausrüster zufolge eine Freigabe des Fahrzeugherstellers Mercedes in die Waagschale werfen und verträgt Fahrzeuge bis zu einem Gesamtgewicht von 5.500 kg auf Fahrschienen, die 630 Millimeter breit und 5.

Schlagwörter: , , , ,

Kategorie: Produkte, Werkstatt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *