Aluminiumräderherstellerbranche ist immer noch stark fragmentiert

Freitag, 16. April 2010 | 0 Kommentare
 
Aluminiumfelgen waren früher Luxuslimousinen und Sportwagen vorbehalten
Aluminiumfelgen waren früher Luxuslimousinen und Sportwagen vorbehalten

Der Bauxit als entscheidendes Aluminiumerz stammt vielleicht aus Australien, Guinea oder Jamaika. Angelandet wird das Erz dort, wo es unter hohem Energieeinsatz zu Aluminium weiterverarbeitet werden kann, beispielsweise in Island wegen der herausragenden Möglichkeiten der geothermischen Nutzung, in Bahrain weil Öl dort günstig ist oder in Südafrika wegen der dort reichlich vorhandenen Kohle. Weiterveredelt, das heißt mit der nötigen Legierung versehen, wird das Aluminium von Großkonzernen in Ungarn bei Alcoa oder in Norwegen bei Norsk Hydro, aber auch bei einem Mittelständler wie Trimet in Hamburg, der einen Ofen “Peter Wilhelm” nennt, die Vornamen des geschäftsführenden Gesellschafters der Borbet-Gruppe.

Schlagwörter:

Kategorie: Tuning

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *