Pilotbetriebe für BRV-Touchscreenprojekt gesucht

Donnerstag, 15. April 2010 | 0 Kommentare
 

Beim Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseurhandwerk e.V. (BRV) hat man sich Gedanken darüber gemacht, wie man für Kunden des Reifenfachhandels den Aufenthalt im Wartebereich interessanter und kurzweiliger gestalten kann.

Herausgekommen ist dabei das Angebot spezieller Touchscreens (berührungsempfindlicher Bildschirme) für den Verkaufsraum, auf denen allgemeine Informationen und Nachrichten rund um Reifen, Räder und Autoservice (zum Beispiel Reifen A-Z, Sicherheitstipps, technische Daten, Filme, Produktinnovationen etc.) ebenso angezeigt ebenso können wie unternehmensindividuelle Produkt- und Dienstleistungsangebote, Präsentationen, Einladungen zu Veranstaltungen, Kundenbefragungen und dergleichen mehr. Der Kunde kann dabei durch Berühren des Bildschirms durch das Angebot navigieren.

“Die Idee basiert darauf, dass in den allgemeinen Teil des Screens regelmäßig aktuellste Informationen des BRV automatisch vom Verbandsprovider via Internet in ein sogenanntes, bei Ihnen platzierter Panel-PC eingespeist werden”, erklärt der Branchenverband seinen Mitgliedern. Für den unternehmensindividuellen Teil des Screens gehöre eine sogenannte Basisversion, die individuell auf das Unternehmen zugeschnitten und mit dem Firmenlogo versehen ist, zur Grundausstattung, heißt es weiter. Genaueres dazu will der BRV im Rahmen der Reifenmesse vermitteln, wo das Touchscreenangebot in Form von Workshops vorgestellt wird.

Unabhängig davon werden rund um das Projekt im Vorfeld drei Betriebe für eine sechsmonatige Pilotphase gesucht, wobei der BRV auf Beschluss des Arbeitskreises Betriebswirtschaft, Kommunikation, Steuern einen Teil der Kosten übernimmt und die Pilotbetriebe lediglich für die Anmietung des Touchscreens – der Branchenverband spricht von einer Summe in Höhe von 300 Euro (sechs Monate à 50 Euro pro Monat) zuzüglich Mehrwertsteuer – übernehmen müssen. Im Mitgliederbereich auf seinen Webseiten hat der BRV ergänzende Informationen dazu bzw. einen Rückantwortbogen für interessierte Pilotbetriebe hinterlegt.

Schlagwörter: ,

Kategorie: Markt, Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *